Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit den Fructis Shampoos von Garnier.

Fragen und Antworten, Garnier Fructis

09.11.10 - 11:44 Uhr

von: Laura_Garnier

Feedback auf Eure Fragen Teil 1.

Hallo liebe Projektteilnehmer,
es freut uns riesig, dass Ihr so ein großes Interesse für die Fructis Shampoos habt und so viel wissen möchtet. Deshalb habe ich heute auch schon die ersten Antworten auf Eure Fragen für Euch und freue mich auf viele neue Erlebnisse von Euch mit den Shampoos.

Viele Grüße und bis blad,
Eure Laura

Sind in allen drei Fructis Shampoos aus unserem Projekt Silikone enthalten?
Da es sich bei allen Shampoos um sehr pflegende Shampoos handelt, sind in allen Silikone enthalten. Silikone machen das Haar so geschmeidiger und leichter kämmbar.

Was sollen Silikone in Shampoos bewirken?
Silikone werden eingesetzt, um Haare geschmeidiger und leichter kämmbar zu machen. Sie verleihen dem Haar Glanz und seidigen Griff. Sie haben die Fähigkeit sich in einem hauchdünnen Film um jedes einzelne Haar zu legen und somit die Schuppenschicht zu glätten.

Welches der Shampoos ist am besten für recht schnell fettendes Haar geeignet? Wie oft sollte ich dann die Haare waschen?
Da keines der Shampoos fettet, oder beschwert sind alle drei Shampoos gut für schnell fettendes Haar geeignet. Wasche Dein Haar einfach gemäß Deiner Gewohnheit.

Welches Shampoo eignet sich für ergrautes Haar? Haben graue Haare besondere Pflegeansprüche?
Die Haarstruktur ändert sich ebenso wie die Farbe. Das einzelne Haar wird dünner, bekommt eine stärker verhornte Oberfläche und wirkt daher oft borstig, trocken und glanzlos. Lege bei der Wahl des Shampoos Wert auf ein mildes, natürliches Produkt. Die Shampoos Oil Repair und auch Glättung und Seidenglanz sind dafür wunderbar geeignet. Gönne Deinen Haaren hin und wieder auch eine Intensivkur.

Kommen bei den Tests irgendwelche Tiere zu Schaden oder wird auf Tierversuche verzichtet?
Nein. Bei Test von L’Oréal kommen keine Tiere zu Schaden.
L’Oréal unterstützt uneingeschränkt das Ziel, auf Tierversuche zu verzichten und ist weltweit führend in der Entwicklung von Alternativmethoden. Seit über 20 Jahren führt L’Oréal keine Tierversuche für fertige Produkte durch. Erst kürzlich wurde das von L’Oréal entwickelte Modell der künstlichen Haut, Episkin genannt, offiziell als Alternative zu Tests an Tieren von behördlicher Seite aus anerkannt, wodurch L’Oréal einen großen Beitrag zur Abschaffung von Tierversuchen leisten konnte.

Eine Frage war wie ist das Produkt bei Kindern? Brennt und Ziept es in den Augen?
Generell ist der Kontakt mit den Augen bei allen Shampoos zu vermeiden. Sollte dies trotzdem einmal vorkommen, die Augen gründlich ausspülen.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 09.11.10 - 13:39 Uhr

    von: maus387

    Hmm… Da hätte ich jetzt gleich noch eine Frage zu den Tierversuchen:
    In der Antwort steht, dass keine Tierversuche für FERTIGE Produkte durchgeführt werden.
    Das verstehe ich dann so, dass während der Produktion sehr wohl Tierversuche durchgeführt werden. Nur eben nicht mit dem FERTIGEN Produkt.
    Stimmt das?

  • 09.11.10 - 13:52 Uhr

    von: nettilotta

    Logischerweise werden ja Stoffe für das “fertige” Produkt von anderen Firmen gekauft – was die damit gemacht haben, dafür kann die Firma mit dem FERTIGEN Produkt ja nicht garantieren.
    Es sei denn, es wird darauf geachtet, dass alle Zukauf-Stoffe auch ohne Tierversuche gemacht wurden. Das macht wahrscheinlich das Produkt sehr teurer und wird wohl aus diesem Grund nicht überall zum Tragen kommen (oder sogar in den seltensten Fällen)

  • 09.11.10 - 16:08 Uhr

    von: Chuch

    Ah, das Thema Silikone kam bei mir fast immer auf, wenn ich die Proben verteilt habe. Bislang konnte ich damit gar nichts anfangen. Die Antworten hier sind schon mal ein Anfang, aber ich muss wohl doch noch weiter recherchieren, denn einige aus meinem Freundeskreis benutzen grundsätzlich kein Shampoo mit Silikonen nur das WARUM ist mir noch nicht klar geworden.

  • 09.11.10 - 16:20 Uhr

    von: divina1985

    Danke für die Antworten. Es ist wirklich vorteilhaft soviele Infos zu erhaschen wie es nur geht. Bei der Verteilung von den Proben werde ich mit Fragen durchlöchert.
    Die Frage nach Silikone und den recht schnell fettig werdendem Haar wurde bei mir auch schon gestellt… allerdings hat sich noch keiner nach Tierversuchen bei mir erkundigt.

  • 09.11.10 - 16:22 Uhr

    von: Scarlett21

    Die Frage nach Silikonen ist bei mir auch aufgekommen. Eine Freundin von mir achtet auch eher drauf, dass kein Silikon enthalten ist…Grund ist mir auch grad unklar. Aber werde nochmal nachhacken…

  • 09.11.10 - 16:46 Uhr

    von: Nuhlig

    Auch ich werde immer wieder mit den angeblich schädlichen Silikonen genervt. Angeblich, so zumindest eine Freundin, schließen die das Haar ein und dieses bekommt dann keine Luft mehr. Was da allerdings dran ist weiß ich nicht! Außerdem werden auch irgendwelche Fruchtsäuren erwähnt, die das Haar angreifen….

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich vorher nie damit auseinander gesetzt habe,.. daher ist es für mich schwierig darauf sinnvoll Gegenargumente zu finden.

  • 09.11.10 - 16:54 Uhr

    von: dorisschubel

    Das Thema mit den Tierversuchen finde ich für mich persönlich äußerst wichtig. Ich könnte mir vorstellen, daß dies ein wichtiger Aspekt für eine Werbekampagne wäre.

  • 09.11.10 - 17:38 Uhr

    von: Luena89

    Schön das die Frage mit den Tierversuchen jetzt schonmal grob beantwortet wurde. Das habe ich mich nämlich auch schon gefragt…

  • 09.11.10 - 17:59 Uhr

    von: Butterfly86w

    gibt es denn nun tieversuche bei loreal oder gibt es grundsetzlich keine?

    wozu die silikone in dem shampoo sind verstehe ich nicht auf der friseurmeisterschule heist es sie seien überflüssig und beschweren das haar nur.

  • 09.11.10 - 18:03 Uhr

    von: xkathix

    @Butterfly86w : das mit den Silikonen habe ich auch so gelernt !
    In keinem Frisör Salon werden heut zu tage noch Shampos mit Silikonen verwendet.
    Weiß nicht warum das hier “positiv” beschrieben wird-dann doch lieber zu dem Thema schweigen.

  • 09.11.10 - 18:18 Uhr

    von: eumel15

    So weit ich informiert bin, macht L Oreal sehr wohl Tierversuche! Nur eben am fertigen Endprodukt nicht.
    Hier mal ne Liste der Firmen die Tierversuche machen und die es zum Glück nicht machen!

  • 09.11.10 - 18:29 Uhr

    von: mirireh

    Also zu dem Thema Silikone gab es bei mir auch Nachfragen, die einen recherchieren sogar die ganze Zutatenliste. Einige haben das Shampoo direkt abgelehnt wegen der enthaltenen Silikone. Hätte nicht gedacht, dass es so schwierig ist, Shampoo-Tester zu finden. Ich habe mich mit dem Thema vorher auch noch nicht auseinandergesetzt, aber das sollte ich vielleicht mal tun?!? Zumindest um eine Antwort auf die gestellten Fragen zu bekommen. Hier wird es ja durchweg positiv dargestellt, aber das ist ja klar, wenn ich ein Produkt vertreten soll. Die negativen Aspekte würden mich aber auch interessieren, denn umsonst sind die Leute ja nicht abgeschreckt.

  • 09.11.10 - 18:34 Uhr

    von: Junofee

    Ah die eine Frage zu dem schnell fettenden Haar habe ich mir auch schon gestellt, supi dass sie jetzt beantwortet ist :)

  • 09.11.10 - 18:37 Uhr

    von: Kathy_89

    Ist es denn nicht so, dass gerade Silikone im Shampoo das Haar schneller fetten lassen und auch beschweren?
    Meine Friseuse hat mal gesagt, dass auch das mit ein Grund für Schuppen sein kann.
    Habe darüber mit Freundinnen diskutiert. Weiß jemand besser Bescheid?
    Danke!

  • 09.11.10 - 18:38 Uhr

    von: mirireh

    Ich habe die Frage nach den Silikonen jetzt in einen Gesprächsbericht verfasst, denn ich möchte ja auch diejenigen überzeugen, die Silikonen ablehnend gegenüberstehen. Aber dazu brauchen wir auch ein paar Argumente und nicht ausschließlich den positiven Aspekt. Ich weiß nämlich nicht wirklich, warum man das Produkt dann strikt ablehnt. Darauf möchte ich reagieren können und dazu brauchen wir vielleicht etwas mehr Hintergrundwissen dazu. Oder wie seht ihr das?

  • 09.11.10 - 18:39 Uhr

    von: diesupertollen

    liebe laura, danke das du die silikonfrage beantwortet hast….die leute bombadieren mich mit dieser frage……jetzt weiß ich wenigstens, wie ich darauf reagieren kann….

  • 09.11.10 - 18:48 Uhr

    von: a1209

    also mir wurde auch immer gesagt das es nicht gut ist wenn silikone im shampoo enthalten sind, weil sie wie gesagt so eine art “film” über die haare legen .. das soll dem haar aber angeblich nicht gut tun, weil es das haar nicht wirklich geschmeidiger macht ? stimmt das ? oder warum wird das nun immer so negativ dargestellt wenn silikone in einem shampoo enthalten sind? ich finde auch wir brauchen mehr infos zu den negativen aspekten, damit wir darauf reagieren können !

  • 09.11.10 - 19:05 Uhr

    von: estrells

    Was sollen Silikone in Shampoos bewirken?
    Silikone werden eingesetzt, um Haare geschmeidiger und leichter kämmbar zu machen. Sie verleihen dem Haar Glanz und seidigen Griff. Sie haben die Fähigkeit sich in einem hauchdünnen Film um jedes einzelne Haar zu legen und somit die Schuppenschicht zu glätten.

    die meisten meiner tester und ich, und scheinbar viele andere tester auch, haben die erfahrung gemacht, dass sich dieser hauchdünne film wie fettige haare anfühlt und auch aussieht. das kann doch nicht im sinne des erfinders stehen oder? auch habe ich die negativen äußerungen zu den silikonen im vorfeld zu hören bekommen, ich denke auch, dass wir hier viel mehr background wissen brauchen, um das produkt zumindest vernünftig erklären zu können. was dann letztendlich beim test der jeweiligen personen raus kommt, sei ja mal da hin gestellt. ich habe die erfahrung gemacht, dass fructis kein gutes image hat, zumindest nicht bei meinen testern. dies zu verändern soll doch eigentlich sinn und zweck einer solchen marketing maßnahme sein, also mehr transparenz bitte :-)

  • 09.11.10 - 19:36 Uhr

    von: annmar30

    Ich bin richtig begeistert von der neuen Fructis Serie – ich muss meine Haare nur alle zwei Tage waschen, sie fetten nicht mehr so schnell – supi!!!

  • 09.11.10 - 19:37 Uhr

    von: MaLoSco

    Hab das Shampoo heute im Laden gesehen und gleich mal dran gerochen, iost ein bisschen gewöhnungsbedürftig und ich kann mit ganz extrem fruchtigem geruch meist eh nichts anfangen. Mich würde aber ehrlich interessieren ob das glättungs Shampoo gut funktioniert, da ich da schon lange nach einem wirklich guten suche und bis jetz leider nicht fündig geworden bin, vielleicht kauf ich es wirklich mal. :)

  • 09.11.10 - 19:39 Uhr

    von: annmar30

    Ich war auch immer skeptisch in Sachen Fructis, da Ökotest die Serie immer schlecht bewertet hat. Naja, aber es ist halt so. Und meine Haare sind momentan echt klasse – ich glaube nicht das ich ein anderes Shampoo benennen kann!!!

  • 09.11.10 - 19:39 Uhr

    von: Kelis1

    Danke für die Infos bezüglich der Silikone! Jetzt wäre es noch gut zu wissen, ob es sich evtl. um wasserlösliche Silikone handelt, DANN wäre dies auch nicht so “schlimm” für diejenigen, die Silikone grundsätzlich meiden!

  • 09.11.10 - 20:09 Uhr

    von: Petronellamarie

    Es ist schon erstaunlich, wie vielen bei der Marke “Fructis” tatsächlich gleich Silikone in den Kopf kommen! Und obwohl keiner so richtig zu wissen scheint, was das ist, sind doch alle davon überzeugt, dass sie schädlich für das Haar sind.
    Ist das denn nun so, oder nicht? Und wenn ja, warum? “Nur” weil sie das Haar beschweren, also rein optisch?

  • 09.11.10 - 20:24 Uhr

    von: heidiweiss

    Also ich finde die Produkte riechen echt klasse. Aber die Frage nach den Silikonen ist bei mir ebenfalls aufgetaucht. Da heißt es es ist eine neue Rezeptur, aber auf Silikone wird nicht verzichtet. Die meisten meiner Freunde, einer ist auch Friseur, achten strickt darauf Haarwäsche ohne Silikone zu nehmen. Aber das warum muss ich wohl noch erkunden.

  • 09.11.10 - 20:27 Uhr

    von: xkathix

    @Petronellamarie: Wahrscheinlich wäre uns gar nicht zu der marke fruchtis gleich das wort Silikone “in den kopf gekommen”.

    NUR ist es ein fakt das Silikone enthalten sind udn was viel schlimmer ist das diese vom Hersteller auch noch “verherrlicht “werden.

  • 09.11.10 - 20:34 Uhr

    von: Bunte

    Ich habe die Silikonthematik in meinem Blog einmal genauer betrachtet: http://divaswelt.wordpress.com/2010/11/09/trnd-garnier-fructis-wie-ist-das-mit-den-silikonen/

  • 09.11.10 - 20:37 Uhr

    von: dk.one

    Toll und gut zu wissen. Bekomme auch reichlich Fragen zu diesem Thema und nun habe ich die Antworten :-)

  • 09.11.10 - 20:45 Uhr

    von: Kleiner1Engel

    Hier nocheinmal einige Nachteile von Silikonen:
    -fehlendes Volumen: Silikone lassen sich nicht auf normalem Wege auswaschen, beschweren das Haar und lassen es traurig hängen
    - Dauerwellen und Farbe werden vom Haar schlecht angenommen
    - Silikone versiegeln nicht nur das Haar, sondern auch die Kopfhaut! Die Haut kann nicht mehr atmen und es kommt zu Ekzemen und Rötungen
    - Silikone stehen im Verdacht Allergien auszulösen
    - angeblich sollen Silikone süchtig machen…
    Ist das alles kein Grund Shampoo ohne Silikone herzustellen?! Geschmeidigkeit und leichte Kämmbarkeit stehen hierzu meiner Meinung nach in keinem Verhältnis…

  • 09.11.10 - 20:51 Uhr

    von: xkathix

    Das stimmt wohl.
    Es gibt Shampoos ohne Silikone!!! (nur um das mal klar zu stellen)
    Diese haben aber auch ihren Preis!!

    Ich merke nur das mein Haar zwar weich ist aber auch viel schneller fettet.

    @Annmar: Du schreibst dein Haar fettet jetzt nur noch am 2. Tag nach der Haarwäsche??? Also entweder du hast vorher shocn ein falsches Shampoo benutzt (da ja ansonsten dein Haar am selben Tag der Haarwäsche schon wieder fettet oder du hast einfach Haar was super schnell fettet….dann würde ich dir empfehlen auch extra dafür ein shampoo zu nehmen ; ) gibts auch von fruchtis ;)

  • 09.11.10 - 21:09 Uhr

    von: Pimbo23

    Ich habe auch viele Tester die Silikone ablehnen! und @xkathix : So teuer sind diese auch nicht! Aber ich werde hier keine anderen Marken nennen da es ja hier um Fructis geht! aber das Thema Sikikone beschäftigt wirklich leider auch viele meiner Tester und sie lehnen das Shampoo daher leider ab!

  • 09.11.10 - 21:11 Uhr

    von: Kerstim

    danke für die vielen Infos zum Thema Silikone…hab vor einiger Zeit gelesen, dass man besser Shampoos ohne Silikon verwendet, da diese so einen Film über die Haare legen. Hatte zwar bislang keine Probleme aber wollte eigentlich schon immer mal ein Shampoo ohne ausprobieren u hab mich schon gefragt, ob in dem Fructis Silikone enthalten sind. Dem ist ja wohl so. Nun gut, wie gesagt, bislang hat s mich eignetlich nicht sonderlich gestört u auch bisher bin ich mit dem Fructis Shampoo sehr zufrieden…

  • 09.11.10 - 21:12 Uhr

    von: heureca

    Ich bin von Fructis nach dem Testen überhaupt nicht überzeugt. Meine Haare hängen runter, eigentlich sehe ich aus wie ein begossener Pudel seit ich Fructis teste. Und nun weiß ich auch woran es liegt: Es sind wohl die Silikone! Dass sich die Haare besser kämmen lassen, kann ich auch nicht sagen und heute hatte ich ein ziemlich komisches Gefühl auf der Handfläche nachdem ich Fructis Oil Repair (heute zum ersten Mal probiert!)dort aufgetragen hatte. Weiß gar nicht richtig, wie ich es beschreiben soll.
    Ich lasse lieber die Hände von dem Shampoo. Ob es nun toll riecht, oder nicht. Das tun andere Shampoos auch! ;)

  • 09.11.10 - 21:24 Uhr

    von: Bumblebee83

    Also, ich habe mich mit meinem mittellangen Haar jetzt mal für das Shampoo Glättung & Seidenglanz entschieden. Ich war zu Anfang erstmal etwas skeptisch, da ich eigentlich immer eine Spülung verwende, da meine Haare nicht immer so leicht zu kämmen sind. Mein Plan war eigentlich vorm ersten Haare waschen mir noch die passende Spülung in der Drogerie zu besorgen, aber die Faulheit hatte an dem Tag gesiegt und ich dachte mir einfach, was solls, probier ich es einfach mal ohne. und siehe da: es war kein Problem meine Haare durchzukämen nach dem Waschen :) Ob das Shampoo jetzt so wirklich glättet, kann ich noch nicht so beurteilen, aber es steht ja auch bei der Anwendung, dass es paar Waschgänge dauern kann… morgen früh wasche dann zum dritten Mal damit… ich werde berichten ;)

  • 09.11.10 - 21:25 Uhr

    von: Serema

    Also das die Haare bei mir runterhängen ist mir auch schon aufgefallen.
    Da dies bei meiner Frisur aber so sein soll und ich so dann nicht rumglätten muss ist es nicht so schlim.
    Schnell fettende Haare hatte ich schon immer. Da kann ich jetzt zum fructis weder eine verbesserung noch eine verschlechterung feststellen.
    Leider werde ich auch weniger Proben los wie erwartet. :-(
    Mal schauen erstmal weitertesten und abwarten.

  • 09.11.10 - 21:35 Uhr

    von: feeodora

    silikone hin oder her, ich habe schon sehr viele shampoos getestet, mit und ohne silikone, und habe festgestellt, dass ohne silikone sich zwar das haar gesünder anfühlt aber auf keinen fall besser aussieht, ich habe naturlocken die sehr schnell strohig und kraus aussehen. ohne silikone habe ich das gefühl meine haare sind nicht in form, über mangelndes volumen muß ich mich eh nicht beschweren davon habe ich genug :-D
    da ich meine haare eh spätestens jeden 2. tag wasche, kann ich nicht feststellen, dass meine haare, mit einem shampoo mit silikonen gewaschen, schneller hängt oder fettet. meine haare sind aber auch nicht jeden tag gleich, das hängt auch mit dem weiblichen zyklus zusammen wie ich festgestellt habe, manchmal fetten sie einfach schneller, je nach dem in welchem zyklus ich mich befinde ;-)
    im übrigen gibt es bei dm eine eigenmarke mit shampoos ohne silikone, die sind gar nicht teuer. wers mal testen mag ;-)

  • 09.11.10 - 21:38 Uhr

    von: wima06

    Also ich muss sagen meine Haare fetten weder schneller noch langsamer als vorher, als ich andere Shampoos benutzt habe.
    Jedoch muss ich dasselbe sagen wie viele zuvor auch schon: keine Ahnung was es mit den Silikonen auf sich hat. Ich habe vorher noch nie darauf geachtet.
    Überraschenderweise habe ich auch noch keine Rückfragen diesbezüglich erhalten. Weiß nicht ob es damit zusammenhängt, dass einige der Proben auch an einige männliche Tester gingen. ;-) Zumindest habe ich die Erfahrung in meinem Umfeld gemacht, dass sich Männer meist nicht so viele Gedanken darüber machen welches Shampoo sie verwenden. Hat mir heut erst wieder ein Freund bestätigt. Und auch sonst kam da wenig zum Thema: “Womit pflege ich eigentlich meine Haare?”
    Ich bin bis jetzt auf jeden Fall zufrieden mit dem Oil Repair Shampoo und ich hoffe dann auch auf baldiges Feedback von meinen Mittestern.
    Allerdings würden mich die Themen Silikone und Tierversuche definitiv noch weiter interessieren und auch ich finde, dass dazu mehr Informationen bereitgestellt werden sollten.

  • 09.11.10 - 21:52 Uhr

    von: duychase

    Die Antworten zu den Fragen waren sehr hilfreich und informativ. Jetzt weiß ich, weshalb mein Haar so geschmeidig ist.
    Toll, dass die Shampoos nicht fetten!
    L’Oréal hat ja echt an alles gedacht!

  • 10.11.10 - 00:05 Uhr

    von: ooops

    auch ich habe mehrere kandidatinnen gehabt, die fructis aufgrund siliconen ablehnen. ich bin selbst auch nicht begeistert, dass silikone enthalten sind. aber ab und an verwende ich trotzdem silikonshampoos

  • 10.11.10 - 01:21 Uhr

    von: Katharina1990

    also ich habe heute (nach 3-4 mal waschen mit Oil-Repair) festgestellt, dass ich Schuppen bekommen hab! Das hab ich sonst nie…vorher hab ich auch nur nen Repair-Shampoo von Pantene Pro-V genommen und hatte kene Schuppen…das kenn ich bei mir gar nicht! Ist das durch die Silikone????? Aber das ist echt doof!!! Ansonsten riecht das Shampoo ganz gut…aber ne bessere Kämmbarkeit konnte ich auch nicht feststellen, da ich sehr dickes Haar habe.
    Und die Verschlusskappe find ich auch nicht so praktisch…weil diese Kugel daran sich si schwer öffnen lässt.

  • 10.11.10 - 08:58 Uhr

    von: car088

    Also jetzt versteh ich auch , warum ich diese Shampoos nicht vertrage. Hab eigentlich gedacht in Fructis sind keine Silikone mehr enthalten. Hab vor ein paar Jahren festgestellt, dass ich von meinen damaligen Shampoos immer Schuppen, rote Kopfhaut und Haarbruch bekommen hab. Eigentlich hab ich damals zig Shampoos durchprobiert um das wegzubekommen. Aber wie sich dann herausgestellt hat, waren die Shampoos (alle mit Silikonen) daran Schuld. Habe dann auf eine nicht silikonhaltiges Shampoo-Marke gewechselt. Will keine Marken nennen, aber teurer ist es auch kaum (2,39 €). Anfangs sahen meine Haare dann total schlimm aus (Spliss, kein Glanz usw), aber nach circa einem Monat sahen meine Haare wieder total gesund aus :-)
    Das Problem mit Silikonen ist, dass sie das Haar nur gesund und glänzend aussehen lassen. Sie verschließen das Haar (und die Kopfhaut!!!) mit einer Schicht. Dadurch wird es glatt und glänzend. Aber dadurch kommt auch gar nichts mehr an das Haar heran, weder Luft, noch Kuren, noch sonstige Pflegemittel. Im Inneren dieser Schicht sind die Haare völlig kaputt. Außerdem wird die Schicht ja immer dicker, da bei jedem Waschgang erneut Silikone aufgetragen werden.Dadurch sieht das Haar dann so schwer und fettig aus.
    Ich erzähle das nicht einfach so, meine Schwägerin ist Friseurin und hat mir das damals erklärt. Ob jemand Silikone im Shampoo in Ordnung findet, muss jeder für sich selbst klären. Ich persönlich werde das Garnier-Shampoo jetzt nicht mehr benutzen. Da ist mir die Gesundheit meiner Haare (für die ich nach der Verwendung von Silikonen lange genug gekämpft habe) wirklich wichtiger. Vll finde ich ja jemanden, dem die Silikone egal sind, der die Proben will.

  • 10.11.10 - 09:25 Uhr

    von: makatao

    Das Thema “Silikone im Shampoo” ist auf jeden Fall interessant für mich – hab mich vorher noch nie damit beschäftigt. Mein erster Eindruck vom Shampoo war bisher:
    - angenehmer Geruch
    - gute Konsistenz
    - gutes Haargefühl nach dem Fönen

    Werde mich jetzt trotzdem mal über das Thema Silikone + Tierversuche erkundigen.

  • 10.11.10 - 10:18 Uhr

    von: tp09

    Es ist ja nicht so, dass Garnier die einzige Firma ist, die Silikone benutzt. Es ist doch eher so, dass es bei einzelnen Produkten extra erwähnt wird, wenn diese frei von Silikonen sind. Wenn man also nach fünfmal Waschen mit Fructis das Gefühl hat, die Haare werden schwer und schnell fettig, dann liegt es bestimmt nicht nur an den Silikonen, da diese in nahezu jedem Schampoo Verwendung finden.
    Trotzdem habe ich auch gehört, dass sie nicht gut fürs Haar sind, einen eher oberflächlichen Effekt haben und man das Haar buchstäblich entwöhnen muss, wenn man auf silikonfreies Schampoo umsteigt. Und kann es nicht auch sein, dass die Haare erst ihr “wahres Gesicht” zeigen, wenn man erstmals auf Silikone verzichtet- sie total spröde und trocken sind, nicht zu bändigen, unmöglich aussehen und letztenendes abgeschnitten werden müssen? Vielleicht ist mir da so ein Fake-Haar lieber, das sich gesund anfühlt und ausschaut. Es tut ja keinem was und macht nicht krank.

  • 10.11.10 - 10:35 Uhr

    von: Bunte

    Ich habe noch eine “Silkon-Frage” an Garnier:
    Inwieweit schützen Silikone, bzw. Silkontenside das Haar vor Umwelteinflüßen wie verunreinigter Luft, Sonnenbestrahlung, oder den mechanischen Reizen durch Haarschmuck oder das Tragen von Mützen?

    Ich wünsche mir einfach mehr Information über diese Inhaltsstoffe als die zu den rein optischen und kosmetischen Effekten.
    Nur dann, wenn man diese Ingredienzien aus mehreren Perspektiven ansieht, sich informiert, kann man eine eigene begründete Stellung beziehen.
    In der ganzen Diskussion sollte unterschieden werden ob wir von der persönlichen Wahrnehmung der eigenen Haare nach dem Waschen mit Fructis, sprechen, oder von Ängsten, Meinungen, Argumenten für oder gegen Inhaltsstoffe, Herstellung und Effekten.

    Ganz persönlich befinde ich mich noch in der Phase der Perspektivenwechsel. Ich kann noch keine klare Aussage zu meiner Meinung zu den Garnier-Produkten machen.

  • 10.11.10 - 10:46 Uhr

    von: NyN13

    Friseure machen einem auch gerne mal Angst wegen der Silikone. Angeblich sorgen Silikone dafür, dass zB brüchiges, splissiges Haar weiter aufrauht und einem am Ende die Haare ausfallen, da die Haare bis zu Wurzel aufrauhen oder sich spalten. Zudem könnten Nährstoffe nicht mehr ins Haar eindringen, da sich die Silikone wie ein Film über die Haare legen.

    Jetzt, wo Fructis den Shampoos ein neues Image verpasst hat, wär es doch klasse gewesen, die Shampoos ohne Silikone (so wie das volumen Re-Struktur) auf den Markt zu bringen. So hätte sich Fructis vom Markt abheben können und dadurch bestechen können, dass Fructis Shampoos keine Silikone nötig haben. Vor allem wirbt Fructis mit natürlichen Inhaltsstoffen.Ein Konzept, das in die richtige Richtung geht. Wären da nicht die Silikone. Denn der Trend geht zu Kosmetik ohne Silikone, Paraffine und Co. Das konnte ich in den Gesprächen über die Shampoos feststellen.

  • 10.11.10 - 11:27 Uhr

    von: Engelchen1974

    Es gibt eins, was mich an dem Shampoo stört. Der Verschluss. Ich find, dass er mit nassen Händen und aufgeweichten Fingernägeln doch sehr schwer aufgeht. Mich würde interessieren, ob andere dass genauso empfinden. Wenn ja, sollte da mal nachgebessert werden, denn die Shampoos sind echt super.

  • 10.11.10 - 12:01 Uhr

    von: BlackSwan

    @ Engelchen1974 Mir geht es genauso! Hatte bisher auch schon Garnier Fructis Shampoos aber bei keinem ging der Verschluss bisher so schwer auf, wie bei diesen. Normalerweise habe ich mit nassen Fingern kein Problem den Verschluss aufzukriegen, aber bei denen muss ich mich richtig abmühen.

    Das mit den Silikonen haben mich meine Tester bisher noch nicht gefragt. Sind wohl nicht sehr anspruchsvoll bzw. Kenner, was dieses Thema angeht. Ich kenne mich da aber auch nicht sehr gut aus. Auf jeden Fall habe ich alle Proben sehr schnell wegbekommen. Und ich finde auch nicht, dass mein Haar seitdem schneller fettet o.ä.

  • 10.11.10 - 12:12 Uhr

    von: xkathix

    @tp09: Bitte informiere dich doch erts einmal über das Thema Silikone bevor du hier schreisbt :
    “SILIKONE MACHEN NICHT KRANK”

    Von einer flasche fruchties shampoo sicherlich nicht. aber über eien längere zeit schon.

    Es gibt nicht das ultimative Shampoo für alle.

    Ich bin nicht zu frieden. Ich bekomme den Verschluss kaum auf mit nassen händen.
    Meine Haare fühlen sich komisch an”schmierig” udn fetten viel schneller.

    Eine Glättung konnte ich auch nicht feststellen.

    Meine Tester sind fast alle zufrieden mit dem Shampoo.
    Und das ist ja auch shcon mal was ;)

  • 10.11.10 - 12:20 Uhr

    von: Ulla82

    Ich habe das Oil Repair Shampoo ausprobiert, irgendwei hat man erst ziemlich weiche, leicht ölige, schmierige Haare.

  • 10.11.10 - 12:21 Uhr

    von: Steffimaus83

    Es wäre toll wenn jemand vom Fructisteam einmal Stellung zum Thema Silikone nimmt(zumindest ob es wasserlösliche sind…)

  • 10.11.10 - 12:39 Uhr

    von: SpringRumble

    das mit den silikonen würde mich auch sehr interessieren. denn was nützen mir gut kämmbaren haare, wenn sie dadurch geschädigt werden…

  • 10.11.10 - 13:04 Uhr

    von: PinkFlurry

    Glättung und Seidenglanz ist wohl ganz in Ordnung (enthält soweit ich das sehe aber nicht wasserlösliches Silikon)
    Zum color gibt es noch keine aktuellen Daten.
    Was ich auch auf der Seite bemerkt habe, ist dass Fructis die Formel sehr zum Positiven geändert hat
    (im alten Shampoo wurden Farbstoffe benutzt, die im Tierversuch zum Teil krebserregend waren)

  • 10.11.10 - 13:38 Uhr

    von: lena_490

    Ich verstehe das mit den Silikonen auch nicht so recht. Durch den Hype mit den Silikonen in den Medien (Schädlichkeit usw.) denkt wirklich fast jeder darüber nach, wenn er shampoo kauft. Fructis könnte sich durch ein Shampoo ohne Silikone glaube ich wirklich von den anderen normal bekannten Drogerie-Shampoos abgrenzen!
    Man hat zwar durch die Silikone “weichere” und “glänzendere” Haare, aber auf Dauer merkt man wirklich, dass die Haare beschwert sind und auch schneller wieder fettig machen.

  • 10.11.10 - 13:38 Uhr

    von: IchBinEinfallsLos

    Leider fettes das Produkt doch recht schnell und ziemlich stark. Habe da eigentlich keine Probleme mit, aber seit ich das Fructis teste leider schon.

  • 10.11.10 - 14:24 Uhr

    von: chris_jaeger59

    also ich hab mich ehrlich gesagt noch nie mit dem thema silikone im shampoo beschäftigt. ich hab sehr lange stark naturkrause haare und habe in den letzten jahren immer 2 sorten shampoo benutzt (abwechselnd natürlich)
    ja und jetzt nach dieser diskussion hier hab ich mir mal die flaschen zur brust genommen und was soll ich sagen, beide sorten enthalten silikone.
    ich bin mit dem fructis shampoo sehr zufrieden, hab mir die spülung auch dazu gekauft, da das mit dem kämmen bei meinem haar immer so eine sache ist.
    fructis riecht gut, schäumt gut, macht meine haare weich, nicht fettend, und sie hängen auch nicht schwer runter (bis jetzt auf jeden fall nicht)
    ich werd noch ne weile weiter testen und euch dann wissen lassen ob sich dieser schwere fettige effekt bei mir auch nach ner zeit einstellt oder nicht.
    wenn es nur an den silikonen liegt, hätte mein haar schon längst nicht mehr auf dem kopf sein dürfen, denn wie gesagt nach dem nachschauen hab ich festgestellt das auch in beiden anderen shampoos die ich sonst benutze silikone sind. oder mein kopf und das haar sind einfach abgehärtete :-)
    finde jedoch die informationen die ich hier gelesen hab sehr interessant und werd mich weiter schlau machen
    ach ja und meine proben sind alle raus bisher hat sich noch keiner beschwert und alle haben sie dankbar angenommen

  • 10.11.10 - 16:10 Uhr

    von: Celi

    Soweit ich weiß ( steht in meinem bad ^^) gibt es vonFructis ein Silikonfreies Shampoo, welches auch groß auf der verpackung damit wirbt… so gesehen kann man quasi innerhalb der Marke noch wechseln…
    Bin leider mit dem neuen Color-Shampoo auch nicht so zurieden, habe strähnige patschige Haare die kaum trocken werden.. war mit dem anderen sili-freien Fructis besser!

  • 10.11.10 - 16:28 Uhr

    von: Tarleena

    Das ist mein erstes Pojekt und ich finde es gut, das ich hier Antworten finde. Nach Tierversuchen hat mich keiner meiner Freunde und Bekannten gefragt. Aber das Thema Silikone kam auf und ich habe Kolleginnen die die Proben nicht testen wollen, weil ihr Frisör gesagt hat, das die Schampoos nicht gut sind (wegen der Silikone) Finde es ein schweres Thema. Freue mich, das meine Haare so weich sind – aber kann es verstehen wenn jemand sagt er möcht ein anderes Schampoo nutzen.

  • 10.11.10 - 20:25 Uhr

    von: nic303

    leider kann ich das Shampoo nicht benutzen, hab sehr feine und kurze haare, die durch das color-shampoo sehr weich werden – so dass stylingprodukte nicht mehr halten und die haare platt runterfallen…. über die silikone hab ich mir vorher auch gar keine Gedanken gemacht… morgen geb ich mein color-shampoo einer freundin, dann kann die für mich weiter testen – die anderen 2 shampoos hab ich bereits verschenkt und die proben sind auch weitestgehend verteilt.

  • 10.11.10 - 20:57 Uhr

    von: Jezzy007

    Ich denke auch das “die neue GRÜNE Power” Ökologischer sein sollte- schließlich drückt das die Assoziation aus.
    Silikone zerstören dieses Bild- die Marke Fructis ist natürlich sehr vorbelastet mit diesem Thema…
    Es ist generell zwischen zwei Silikonraten zu unterscheiden- auswaschbaren und dauerhaft haltenden. Die auswaschbaren werden bei der nächsten Haarwäsche abgewaschen und es legt sich eine neue Schicht um die Haare (im Idealfall), dauerhafte bleiben auch nach der Wäsche im Haar und bei jedem Mal legt sich eine weitere Schicht über die Haare.
    Man kann sich das tatsächlich wie bei Bausilikon vorstellen, mit dem man Baddichtungen macht, um Wasser abzuweisen.
    Silikone legen sich um die Haare und zaubern so eine glatte Struktur, schenken Glanz und machen die Haare leicht kämmbar.
    Dafür aber schwerer zu Stylen und resistent gegenüber Pflegestoffen (auch Farbe ist so schwerer aufzunehmen).
    Das Gefährliche ist das die Silikone die Kopfhaut verstopfen können- die Folge sind Schuppen und Ekzeme. Das die Haare nicht mehr atmen können ist totaler Blödsinn, da Haare aus Horn bestehen, also abgestorbenen Zellen (wie Nägel).
    Wenn man auf ein Silikonfreies Shampoo wechselt, sehe die Haare die erste Zeit furchtbar aus- die kaputten Haare kommen zum Vorschein und werden nur durch intensive Pflege etwas annehmbar- richtig gesund sind aber nur die herausgewachsenen Haare- man braucht also einen langen Atem.

    Ich nutze Silikone einfach zu meinem Vorteil- weil ich keine Lust habe meine Haare einmal neu “zu züchten”- und benutze einmal in der Woche ein Reinigungsshampoo, dass die Haare und Kopfhaut von Silikonen befreit. Alle paar Monate setze ich für eine Woche auf “natürliche” Shampoos.
    Man muss halt wissen was man will :)

  • 10.11.10 - 22:34 Uhr

    von: blackrose95

    Ich hsbe leider auch das Problem das meine Haare sehr schnell fettig werden, seid ich das Fructis Shampoo benutze morgen werde ich mal testen ob es mit einem anderen von den Proben klappt… ich hoffe es, sonst bin ich wirklich begeistert vom Fructis der Geruch ist “lecker” und meine Haare lassen sich prima durchkämmen

  • 10.11.10 - 22:43 Uhr

    von: Ollehex

    @Jezzy007: ich mach das auch so, ich nehme oft Shampoo + Spülung von einer silikonfreien Marke und wenn sie mir dann mal zu störrisch oder stumpf aussehen, gibts dann ein “normales” Silikonshampoo dazwischen!

    Da ich meine Haare färbe, benutze ich die silikonhaltigen Shampoos besonders frisch nach einer Färbung, um die Farbe zu versiegeln – aber von dem Fructis Colorshampoo war ich gar nicht überzeugt, weil die Haare total glanzlos und ohne Spülung kaum kämmbar waren :-(

    Mal sehen, diese Woche probiere ich es noch ein paar Mal, wenns nicht besser wird, wird es weiterverschenkt.

  • 10.11.10 - 23:12 Uhr

    von: Maika07

    Ich habe feines,gefärbtes und leider auch schnell fettendes Haar. Habe mir jetzt 3 x die Haare mit Fructis Color Schutz gewaschen. Die Haare fühlen sich während der Wäsche sehr weich an und lassen sich auch super durchkämmen. Allerdings bekomme ich beim Föhnen kein richtiges Volumen hin. Die Haare hängen schnell wieder strähnig runter. Außerdem habe ich Kopfjucken bekommen. Bin jetzt wieder zu meinem gewohnten Shampoo gewechselt und nun ist auch wieder Volumen da und das Kopfjucken weg.
    Die Frage nach Silikonen kam bei mir auch immer wieder auf und ich konnte sie auch nicht wirklich beantworten. Insgesamt ist das Shampoo ziemlich geteilt angekommen. Die einen waren total begeistert, die anderen nicht überzeugt und ein kleiner Teil lehnte den Test sogar komplett ab.

  • 11.11.10 - 02:51 Uhr

    von: conny71

    mit dem Color Shampoo habe auch so meine Probleme. Meine Haare sind “popolang” und gefärbt, wirken aber irgendwie gestreßt mit diesem Shampoo. Das Oil Repair ist toll, die Haare lassen sich gut kämmen, riechen auch Stunden später noch super. Mein Mann benutzt das Glättung und Seidenglatt. Er hat sehr kräftiges und dickes Haar. Aber seit einigen Tagen glaubt er es sei “dünner” geworden. Objektiv gesehen wirken sie gesünder, gepflegter, obwohl sie eher nachfetten.

    Silikone sind mir eigentlich egal! Solange ein Shampoo hält was es verspricht und ich sämtliche Inhaltstoffe vertrage, mein Haar gesund bleibt, werde ich es auch benutzten. Das Oil Repair werde ich wohl auch weiterhin kaufen, aber nur in Verbindung mit einer Spülung.

  • 11.11.10 - 08:39 Uhr

    von: ASternchen

    Halli Hallo…

    auch ich hatte mir über Silikone bis heute keinerlei Gedanken gemacht und bis jetzt auch keine meiner Testerinnen…
    A b e r: ich habe seit dem ich Fructis teste ganz ganz schlimme Kopfhaut bekommen. Mit dem Seide Glanz Shampoo war sie richtig verkrustet und hat gejuckt. Nun habe ich nochmal zu Oil repair gewechselt da ist der Juckreiz zumindest nicht so schlimm…
    nur ich habe jetzt auch die Silikone im Verdacht. Ich hatte auch zuvor schon Probleme mit der Kopfhaut (ansonsten aber garkeine Allergien oder Hautprobleme), nun ist es aber durchs testen echt heftig geworden.
    Schade denn ansonsten sind die Haare ganz gut geworden, nur sie auf Dauer schädigen will ich natürlich nicht.
    Da ich nicht weiß, ob die Panik wegen der Silikone und das sie das ganz Haar kaputt machen berechtigt ist oder nicht… ich werde jetzt noch ein bisschen rumtesten mit den Shampoos und wenn die Kopfhaut weiter so schlimm bleibt mein Fazit ziehen und ggf abbrechen und auf Silikonfreies Shampoo ausweichen.

  • 11.11.10 - 08:41 Uhr

    von: ASternchen

    Ach was ich noch fagen wollte (siehe Kommetar von mir oberhalb):
    hat noch jemand so Probleme mit der Kopfhaut seit dem er Fructis testet?
    Auch am Nacken (ich habe langes meist offenes Haar) habe ich lauter gerötete Stellen u ein paar Pickelchen…

  • 11.11.10 - 08:54 Uhr

    von: Kate1987

    Also ich teste das Oil&Repair Shampoo jetzt seit gut zwei Wochen und bis jetzt sind noch keine groben auffälligen Nebenwirkungen zu bemerken, außer dass meine Kopfhaut in und wieder ganz leicht juckt. Werde jetzt aber mal verstärkt darauf achten, ob sich das wirklich verschlimmert. Meine Haare fühlen sich echt besser an und ich hoffe mal, dass das Jucken jetzt kein Phantomjucken aufgrund der ganzen Diskussion hier ist :P Werde mich heute abend mal einer eingehenden Betrachtung unterziehen…

  • 11.11.10 - 11:13 Uhr

    von: anna_l

    Ich habe die letzten 3 Tage Fructis mit Glättungseffekt getestet und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Meine Haare sind normalerweise leicht gelockt. Mit dem neuen Shampoo sind meine Haare nach dem föhnen deutlich glatter als bei anderen Shampoo. Eine Freundin hat mir dieses auch bestätigt. Nun macht das Haare waschen wieder mehr Spaß besonders weil die Shampoo so gut riechen :)

  • 11.11.10 - 11:28 Uhr

    von: zebra07

    Ich wurde in Bezug auf die Fructisshampoos auch mehrfach auf Silikone angesprochen und ich habe auch Bekannte, die keine Probe testen wollten, wegen der Silikone. Fructis als Marke fand nicht bei jedem positive Resonanz.. Dass die Silikone die Haare beschädigen hat mir schon vor Jahren meine Friseuse erklärt. Jetzt habe ich mir mal die Inhaltsstoffe meiner verschiedenen Haarpflegeprodukte im Bad von verschiedenen Firmen genauer unter die Lupe genommen.Ich musste feststellen, dass man an den Silikonen gar nicht vorbei kommt. Im Prinzip sind sie in so gut wie jedem Shampoo, genauso in den Haarkuren und Spülungen und sogar in den teuren Produkten vom Frisör wie zum Beispiel Haarserum. Ich meine , dass meine langen Haare vor Jahren noch gesünder ausgesehen haben, sie sind jetzt so extrem kräuselig. Kann aber auch am Färben liegen, was ich früher noch nicht gemacht habe.
    Meine Frage: Bringt es etwas, wenn ich gelegentlich einmal die Haare zwischendurch mal mit einem silikonfreien Shampoo wasche, um die Silikone wieder rauszuwaschen? Oder müsste ich das silikonfreie Shampoo über einen längeren Zeitraum bei jeder Haarwäsche anwenden?

  • 11.11.10 - 11:37 Uhr

    von: Kathilein84

    Das Thema Silikone ist mir auch geläuftg. Meine Frisörin ist von Shampoos mit Silikonen auch nicht begeistert. Sie fragt mich immer vor dem Haare färben danach. Ich weiß, dass man die Haare vor dem Färben dann nochmal waschen muss, damit diese SIlikonschicht nicht mehr an den Haaren ist, sonst hält wohl die Farbe nicht.
    Aber ich muss sagen, dass dies mein erstes Shampoo mit Silikonen ist und ich bin begeistert wie weich und leicht kämmbar die Haare sind und das ohne Spühlung.

  • 11.11.10 - 11:40 Uhr

    von: berlinerbecks

    Was ich bei den Silikonen nicht ganz verstanden habe: Sie legen sich um das Haar um die Haarschuppen anzulegen und machen es geschmeidiger… Wenn es sich doch aber “dauerhaft”, also mindestens bis zur nächsten Haarpflege, um die Haare legt, wie soll es dann nicht beschweren können? Es ist doch ein Zusatzgewicht, oder habe ich da was falsch verstanden?
    Nicht übel nehmen, es ist keine Kritik. Ich habe sehr feines Haar, was allerdings nicht sonderlich Pflegebedürftig ist. Leider beschwert Fructis es tatsächlich. für mich heisst das aber in der Konsequenz, dass ich es wie ein Conditioner einmal die Woche verwende und sonst auf “normales” Shampoo umsteige. Damit bekommt mein Haar die Pflege, die es braucht, aber eben nur die und nicht mehr.

  • 11.11.10 - 11:44 Uhr

    von: Pocahontas

    Ich habe mir bisher auch noch nie Gedanken über Silikone im Shampoo gemacht. Die angeregte Diskussion hier hat mich aber in ihren Bann gezogen und neugierig gemacht. Ich werde daheim gleich mal schauen, ob in meinen alten Shampoos auch Silikone enthalten sind.

    Eine Freundin hatte mir vor einiger Zeit berichtet, dass ihre Haare die Haarfarbe so schlecht annehmen. Als sie ihrer Friseurin davon berichtete, fragte die nach dem Shampoo. Sie verwendete damals Fructis und die Friseurin meinte, dann läge das an dem Shampoo – hat aber nicht weiter erklärt warum. Nu soviel, dass das Fructis-Shampoo die Haare komplett verschließe und so eben keine Farbe mehr eindringen könnte. Sie riet meiner Freundin, das Shampoo zu wechseln und ihre Haare gelegentlich mit einfacher Kernseife zu waschen um die Beschichtung zu lösen. Das hat dann wohl auch geholfen.

    Ich stelle in letzter Zeit fest, dass ich ziemlich viele Haare verliere. Nun bin ich schon etwas verunsichert, ob das evtl. an falschem Shampoo liegen könnte. Eigentlich ging ich immer davon aus, dass das der natprlich Zyklus der Haare wäre bzw. dass man im Herbst und Frühjahr wegen der wechselnden Jahreszeiten immer ein paar mehr Haare verliert. Kahle Stellen sind zum Glück noch nicht aufgetaucht… Da ich aber sowieso schon ziemlich dünne Haare habe, besorgt es mich schon etwas.

    Es wäre schön, ein paar allgemeine Infos zu Haaren zu bekommen. Im Projektfahrplan steht ja so einiges, aber gerad zum Thema Haarausfall hätte ich noch ein paar Fragen:
    Wieviel Haare zu verlieren ist “normal”?
    Ab wann sollte man sich Sorgen machen bzw. zum Experten (wer?) gehen?
    Gibt es bestimmte Phasen, in denen man mehr Haare verliert (weiblicher Zyklus, Jahreszeiten…) ?
    Nachwachsende und abgebrochene Haare stehen bei mir im Oberkopf immer hässlich-kraus ab – kann man dagegen etwas tun? Bisher hat nichts (Spülung, Repair-Kur, Glättungsshampoo) so richtig geholfen.

  • 11.11.10 - 11:57 Uhr

    von: Daft_Pink_Priss

    Also bei meiner Probe verteilung wurde nur die Stirn gerunzelt und skeptisch gefragt ob das neue Methode ist mit den Silikonen! Weil wirklich gut wurd darüber wohl nicht gemunkelt!
    Was wirklich eher abschreckte was das mit den Tierversuchen – gerade wenn wuffel oder mauzi nebei stand!
    Dennoch ich muss echt mal sagen das das Glättungsshampoo wahre wunder bewirkt!
    Ich habe immer gemotzt, hier ne welle da ne welle! So kann ich wenigstens 2 Tage mit relativ glattem Haar danach sind die Haare eh fällig!
    Also das werde ich mir jedes mal aufs neue holen!

    Bloss wie kann man den anderen nun das Fruchtis shampoo gut vermarkten – gerade was offene Fragen wie Tierversuche und Silikonen bevorstehen!

  • 11.11.10 - 11:57 Uhr

    von: smaus72

    Ich hatte mich so auf das Projekt gefreut, aber jetzt, nach 2 Wochen bin ich eher frustiert. Meine Haare sind total platt und fetten schneller nach als sonst. Die Proben sind auch nicht so einfach unter die Leute zu bringen, die meisten lehnen die enthaltenen Silikone ab und viele verweisen darauf, dass Loreal und Fructis bei Ökotest regelmäßig durchfallen. Also alles in allem ein eher zäher Projektverlauf.

  • 11.11.10 - 12:07 Uhr

    von: Lenita

    Hmmm, ich habe mir vorher auch noch nie Gedanken über Silikon in Shampoos gemacht… kann euch aber empfehlen, dies einmal zu googlen, da findet ihr auch die Kehrseite der Medaille: Silikon lässt sich kaum noch aus den Haaren auswaschen und beschwert es somit mit jeder Haarwäsche. Außerdem nimmt das Haar dann Färbungen nicht mehr so gut auf, wenn ich den vielen Artikeln, die ich gefunden habe Glauben schenken darf. Silikonfreie Shampoos sind allerdings extrem selten und teuer, dieses Minus gilt also nicht nur für die Fructis Shampoos… Fragt sich nur, warum es nicht ohne geht… Hmmm….

  • 11.11.10 - 12:10 Uhr

    von: vnvfrika

    Eine Bekannte, der ich von Fructis erzählte, hat mich auch nach den Silikonen gefragt. Sie hatte eine sehr negative Meinung dazu. Können sie denn Folgeschäden verursachen? Werden sie unter der Silikonschicht vielleicht trocken oder nehmen Schaden?

  • 11.11.10 - 12:16 Uhr

    von: MelundLuka

    Also, ich habe bisher noch nichts negatives bzgl. der Silikone gehört.
    Da fast jedes Shampoo diese beinhaltet!?
    Meine Testerin hat recht kurzes Haar und ich habe ihr meine Flasche Color Schutz gegeben.
    SIe ist bisher echt zufrieden.
    Sie wäscht die Haare alle 2 Tage und föhnt diese danach.
    Vielleicht fetten und beschweren die SIlikone durch das Föhnen nicht!?
    Kann das sein?
    Ich habe bisher auch noch nicht das Problem der fettigen Haare.
    Da meine Haare zur Zeit eh recht trocken und spröde sind teste ich das Oil Repair und habe auch keine Probleme.
    Die Silikone machen die Haare denke ich sehr weich !?

  • 11.11.10 - 12:44 Uhr

    von: Mayenhof

    Silikon? Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Ich habe festgestellt, dass meine dauergewellten und zusätzlich gesträhnten Haare (meine Haare sind sehr strapazierfähig und vertragen fast alles!) etwa 1-2 Stunden nach dem Fönen an Spannkraft verlieren; vor allem am Ansatz. Ob das am Silikon liegt? Ich kann es nicht genau sagen. Ich habe vorher ein Friseurprodukt für coloriertes Haar benutzt und hatte dieses Problen nicht. Ob mein vorheriges Produkt Silikon enthält oder nicht, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, die Inhaltsstoffe sind leider “Spanische Dörfer” für mich, aber Silikon ist nicht explizit ausgewiesen.
    Aber meine Haare fühlen sich mit Fructis sehr gepflegt an und lassen sich problemlos kämmen.
    Auch einige meiner Testerinnen kamen zu ähnlichen Ergebnissen. Anderen ist das Problem nicht aufgefallen, allerdings waren das 2 Frauen mit relativ dünnen bzw. wenigen und leichten Haaren.

  • 11.11.10 - 12:49 Uhr

    von: haeckse

    Hm, seitdem ich die Fragen zum Silikon beantworten kann, will keiner mehr so wirklich Proben haben. Die Meinungen gehen in die Richtung, daß Silikone dem Haar nur den Anschein geben, gesund zu sein. Aber das Haar nicht tatsächlich reparieren.

  • 11.11.10 - 12:52 Uhr

    von: Honeymelon

    Meine Testerinnen und ich haben beim Seidenglanz, Fönglättungs-Shampoo ganz besodners die Erfahrung gemacht, dass die Haare total fettig wirken!
    Ob das nun an den Silikonen liegt oder nicht sei mal dahin gestellt. Auf jeden Fall ist das Shampoo total durchgefallen!

  • 11.11.10 - 13:06 Uhr

    von: teapartyMASSACRE

    Silikone schaden dem Haar nicht, aber sie pflegen es auch nur oberflächlich. Silikone sind Weichmacher, lassen die Haare glänzender und weicher erscheinen. Die oberste Schicht wird versiegelt, wodurch ein toller Glanz entsteht. Leider kommen so auch keine Pflegestoffe an die Haare und nach einer Zeit entsteht ein “Build-Up”, der das Haar platt, fettig und schwer erscheinen lässt.

    Deshalb benutze ich Shampoos mit Silikon nur selten und kombiniere sie mit silikonfreien Produkten.

  • 11.11.10 - 13:06 Uhr

    von: DeniseQ

    Habe heute mit meiner Nachbarin über die Shampoos gesprochen und diese kam auch gleich mit dem Thema Silikone. Nachdem ich nun in dem Blog die Diskussion über die Silikone, die im Shampoo enthalten sind gelesen habe, habe ich mich mal im Netz schlauer gemacht und bin wirklich schockiert.
    Es ist wirklich schade, dass der Hersteller so positiv darüber schreibt obwohl es nichts positives hat und auch kein wirklich aussagekräftiges Statement hierzu kommt.
    Ich selber habe bei Colorschutz-Shampoo auch schon bemerkt, dass sich mein Haar schneller fettiger anfühlt und auch aussieht.
    Dies habe ich auch schon bei anderen Marken festgestellt und diese Shampoos stehen jetzt ungenutzt in meinem Schrank, da ich die Ergebnisse furchtbar finde. Dass das natürlich an den Silikonen liegt war mir bis jetzt nicht bewusst. Finde es schade, dass ich nun auch das Fructis-Shampoo in die Reihe mit einfügen muss.
    War am Anfang auch nicht sehr überzeugt von Fructis und dachte mit dem Projekt kann ich meine Meinung darüber positiv verändern aber leider hat sich meine Meinung hierzu wieder bestätigt.

    Ein anderes Thema sind auch noch die enthaltenen Konservierungsstoffe. Wieso müssen die in einem Shampoos sein? Ist es nicht ausreichend diesen Mist über die tägliche Nahrungsaufnahme zu sich zu nehmen? Muss das auch noch über die tägliche Pflege geschehen?????

    Ich bin wirklich traurig über mein persönliches Ergebnis von diesem Projekt. Und hoffe doch, dass der Hersteller nach all den Fragen und Protesten mal Stellung nimmt.

  • 11.11.10 - 13:10 Uhr

    von: DakotaSun

    Super ein paar neue Infos dann ist man gut auf die fragen der anderen vorbereitet.

  • 11.11.10 - 13:10 Uhr

    von: babybel20

    Für mich hört sich das so an, als wären die Shampoos für Kinder wohl eher nicht so geeignet, weil sie in den Augen brennen, so speziell möchte man das aber nicht sagen.
    Ich finde Interviews mit so unkonkreten Aussagen (siehe auch Tierversuch-Debatte) echt sinnlos.

  • 11.11.10 - 13:14 Uhr

    von: Tallula

    Ich habe mich bisher mit dem Thema Silicone noch niemals auseinandergesetzt und muss das nun dringend nachholen. Meine Probanden sind alle ebenso aus dem “Tal der Ahnungslosen” und haben weder bezüglich Silicone, Tierversuche etc Fragen gestellt. Testberichte habe ich aber noch nicht einholen können, da ich derzeit krank bin.
    Ich selbst muss sagen, dass ich die Verschlusstechnik der Flasche sehr daneben finde. Das ist fast nicht zu händeln und ich habe festgestellt, dass ich meine dünnen, feinen Harren nach jetzt mehrmaligem Gebrauch des Oil Repair nicht mehr vernünftig frisieren kann. Irgendwie fehlt aller Halt. Das gefällt mir überhaupt nicht.
    Ich werde in den nächsten Tagen mal mein altes Shampoo benutzen und gucken, ob es echt an Fructis liegt oder ich einfach Dauer-Bad-Hairdays habe :-)

  • 11.11.10 - 13:14 Uhr

    von: DakotaSun

    Nachtrag: wenn ich mir die Kommentare von den anderen lese bin ich echt geschockt. Und ich dachte das fettige liegt an meinen Haaren bzw Kopfhaut.

  • 11.11.10 - 13:15 Uhr

    von: Leonsmama06

    für mich heißt das im Klartext Kinder sollen das Shampoo nicht benutzen

  • 11.11.10 - 13:19 Uhr

    von: darkmone

    Meine Freundin sagt auch Silikone sind doch schädlich weil das Haar sich nicht entfalten kann.
    Ich habe das Gefühl das das die Haare nur zusammen gekleppt sind und eine rep.geht gar nicht wie auch

  • 11.11.10 - 13:24 Uhr

    von: ati

    @babybel20: Fructis ist numal kein spezielles Kindershampoo. Es ist ja nix Neues, das Shampoo, Seife & Co in den Augen brennen und weder Jung noch Alt es darauf anlegen sollte, es in die Augen zu bekommen. Wenn man “Nicht brennendes Shampoo” möchte, sollte man vielleicht schon den Kauf eines speziellen Kindershampoos in Erwägung ziehen.

  • 11.11.10 - 13:25 Uhr

    von: Hexe08

    Gibt es irgendwann auch mal Fructis 2 in 1? Silikone hin oder her ;-)

  • 11.11.10 - 13:26 Uhr

    von: ati

    @DeniseQ: Deine Frage zu den Konservierungsstoffen leiten wir an Garnier weiter.

  • 11.11.10 - 13:35 Uhr

    von: ati

    @MelundLuka: Richtig – Silikone sind in nahezu jedem Shampoo und wir benutzen diese Shampoos schon Jahre lang.

    Ich persönlich kämpfe zurzeit auch mit recht schnell fettendem Haar (und ich hab das teure Shampoo vom Frisör daheim…) und bin mir sicher, die Ursache zu kennen: Seit es so kalt ist, föhne ich mein Haar nach jeder Wäsche. Die Föhnhitze trocknet die Kopfhaut aus und damit wird die Haut angeregt, mehr Talg zu produzieren – und schwupps ist das Haar fettig.

  • 11.11.10 - 13:40 Uhr

    von: Chuch

    Mir sind aufgrund der Silikone auch schon die Mittesterinnen ausgegangen, daher verteile ich die restlichen Proben nun auch an die männliche Bekanntschaft. Die Jungs, so scheint ist, interessieren Silikone nicht die Bohne :)

  • 11.11.10 - 13:44 Uhr

    von: xkathix

    @ati : Da es bei allen gleich kalt ist….udn wir alle das Shampoo benutzen….heißt dass also wir können gar nciht sagen ob das fettige vom “föhnen” kommt und der Kälte oder eben doch von dem Shampoo?

    Dann wäre so ein Test doch im Sommer besser gewesen….oder ist es dann ZU Warm udn Talg wird auch zu schnell produziert?

  • 11.11.10 - 13:45 Uhr

    von: Panika

    Ich habe mir auch noch nie wirklich Gedanken über Silikone gemacht. Meiner Tochter färbe ich immer die Haare. Sie hat das Colorschutz shampoo gestestet und gestern wollte ich ihr die Haare färben aber ich habe das Gefühl die Hasre haben die Frabe nicht richtig angenommen. Meine Friseuerin sagte das das durchaus an den silikonhaltigen shampoos liegen kann.

  • 11.11.10 - 13:45 Uhr

    von: DeniseQ

    @xkathix: touché

    Das sehe ich auch so!

  • 11.11.10 - 13:58 Uhr

    von: lunimine

    Ich finde es schade, dass Fructis die Frage nach den Silikonen so “positiv” beantwortet – ich meine, ist irgendwie klar, was sollen sie auch sagen: ja, eigentlich ist es nicht so gut aber … mmh.

    Ich glaube, dass Pantene früher Silikone verwendet hat (heute auch noch? weiß nicht) und mir immer abgeraten wurde, Pantene zu nutzen. Ich meine, die werben ja auch mit “gesünder AUSSEHENDEM Haar”. Das sagt ja schon alles. Damit ist man rechtlich auf der sicheren Seite. Gesünder aussehen tut es – auch wenn es innen im Eimer ist.

    Der Test heute mit dem Oil Repair hat übrigens ergeben, dass mein Auge brannte als Schaum hinein kam. Das hab ich ja so gut wie nie bei Shampoos.

    Der Verschluss vom Oil Repair geht irgendwie auch schwerer auf als der vom Glättungs-Shampoo. Mmh, mag Zufall sein.

    Hab jetzt das Oil Repair zwei Mal benutzt. Das Gefühl beim Waschen ist toll, der Duft besser als vom Glättungs-Shampoo aber beim Föhnen fühlen sich die Haare echt unangenehm an – fettig, schmierig. Nicht schön :-(

  • 11.11.10 - 14:33 Uhr

    von: turtle30

    @ati:

    Ich föhne mein Haar so gut wie nie sondern lasse es meist im Handtuchturban trocknen. Seit ich Fructis verwende, ist es jedoch wirklich sehr schnell wieder fettig. Bei meinem normalen Shampoo habe ich es nie. Ich denke am Föhnen und der kälteren Jahreszeit liegt es definitiv nicht.

  • 11.11.10 - 15:09 Uhr

    von: sheyila

    Hallo,
    also ich habe bis jetzt das Farbschutz Shampoo benutzt und das gefällt mir ganz gut allerdings muss ich sagen das ich lange Haare habe und unbedingt eine Spülung benutzen muss. Trotz der Silikone bin ich nicht so gut bei dem Shampoo durch die Haare gekommen. Muss also zu alternativer Spülung nach der Haarwäsche greifen.

    Ab nächster Woche werde ich das Glättungsshampoo benutzen und ich hoffe und denke das ich da keine Extraspülung benutzen muss. Bin gespannt.

  • 11.11.10 - 15:22 Uhr

    von: Zauberglocke

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich noch nie auf Silikone in den Shampoos geachtet habe. Auch bin ich beim Verteilen der Proben noch nicht darauf angesprochen worden. Da ich sehr trockenes Haar habe, das von einer leichten Naturwelle geplagt wird, ist es mir noch nicht passiert, dass mein Haar fettig wurde. Ich wasche täglich mein Haar und benutze aber auch mindestens immer 2 verschiedene Shampoos, sodass mein Haar immer mit verschiedenen Pflegestoffen versorgt ist. Das hat mir meine Friseurin empfohlen.

  • 11.11.10 - 15:30 Uhr

    von: evelya

    ich muss dazu sagen, wenn man oil repair über nen längeren zeitraum nimmt, dann fühlt sich das haar fettiger an und ich muss ab und zu zu nem andren shampoo wechseln

  • 11.11.10 - 15:36 Uhr

    von: ati

    @turtle30 + xkathix: Ich hab einfach nur meine persönlichen Erfahrungen ausgedrückt, so wie es jeder hier tun kann.

  • 11.11.10 - 15:43 Uhr

    von: turtle30

    @ati

    Sollte auch kein Vorwurf sein oder so.
    Deshalb lieb ich trnd so, daß man seine Meinung immer äußern kann :-)

  • 11.11.10 - 15:47 Uhr

    von: Mohnblume86

    Die Antworten zu Silikonen sind ja wohl extrem einseitig. Ganz so einfach ist es nämlich nicht. Sie haben völlig zu Recht einen schlechten Ruf, weil sie die Haaroberfläche schädigen und auch Probleme mit der Kopfhaut verursachen können.

    Dass l’Oréal keine Tierversuche mit den fertigen Produkten macht, ist ja nett. Aber was ist mit den Inhaltsstoffen? Besonders denen, die zugekauft werden? Da werden leider sehr wohl noch Tierversuche gemacht. Deshalb fehlt auch das entsprechende Siegel auf der Verpackung.

    Leider ist der Beitrag oben für mich keine Information, sondern Werbung und der Versuch, die Teilnehmer hier zu täuschen. Schade!

  • 11.11.10 - 16:04 Uhr

    von: EliasMSc

    “Mohnblume86: … Leider ist der Beitrag oben für mich keine Information, sondern Werbung und der Versuch, die Teilnehmer hier zu täuschen. Schade!”

    Geht mir genauso, die Angaben zu Silikonen und zu Tierversuchen klingen nach den üblichen Werbeaussagen wie man sie ständig hört.

  • 11.11.10 - 16:18 Uhr

    von: Mori0

    Anscheinend sind in dem Produkt aber nicht so viele Silikone, das sie das Haar wirklich einfacher kämmbar machen. Jedenfalls nicht bei meinen Haaren. Also könnte ich auch auf Silikone verzichten!

  • 11.11.10 - 16:25 Uhr

    von: jala76

    Auch ich habe bisher nicht über die Inhaltsstoffe in Shampoos, speziell Silikone, nachgedacht, sondern das Shampoo benutzt, bei dem ich das Gefühl hatte, dass es meinem Haar gut tut. Das habe ich daran festgemacht, wie es aussieht und wie es sich anfühlt. So wie ich das verstehe, sind in allen bzw. den meisten handelsüblichen Shampoos Silikone enthalten. Das bedeutet, ich habe wohl auch immer ein Shampoo mit Silikonen benutzt. Allein vom Gefühl her gefällt mir das Fructis Shampoo gut (Seidenglanz), trotzdem macht mich das Thema nachdenklich, ich möchte mein Haar ja nicht langfristig schädigen. Wenn ich das richtig verstehe, waschen sich die Silikone nicht vollständig aus, das heißt, sie überlagern sich auf dem Haar, das stelle ich mir in der Tat nicht gut vor. Wird das einzeine Haar so von einer immer dickeren chemischen Schicht umgeben? Ich denke zu dem Thema wären weitere Informationen hilfreich!

  • 11.11.10 - 17:09 Uhr

    von: rena2707

    Also ich bin von dem neuen Shampoo noch nicht ganz überzeugt. Angeblich soll das Haar ja geschmeider sein und leichter kämmbar. Was mir direkt bei der Harrwäsche auffällt ist, dass das Haar alles andere als geschmeidig ist. Mein Haar fühlt sich dann eher stumpf an. Das gefällt mir nicht wirklich.
    Aber trocken sind meine Haare wirklich geschmeidig.
    Was davon jetzt ausschlaggebender für mich ist weiß ich noch nicht ^^

  • 11.11.10 - 17:20 Uhr

    von: germaine85

    Im Großen und Ganzen sind für mich die Inhaltstoffe nicht so wichtig, wie die Frage nach den Tierversuchen. und ich bin wirklich froh, dass die Tests nicht an Tieren praktiziert und geprüft werden ;o))))))
    Es ist auch total Hilfreich das man hier so viel Auskunft bekommen kann um meinen Testen diese zu beantworten…

  • 11.11.10 - 17:23 Uhr

    von: germaine85

    Das mein Haar geschmeidig ist kann ich auch nicht wirklich behaupten aber das ist es bei keinem shampoo das ich je probiert habe, ich benutze nach jeder Wäsche eine passende Haarspühlung…

  • 11.11.10 - 17:29 Uhr

    von: xkathix

    @GERMAINE85: Das! F E R T I G E! produkt wird nicht an Tieren getestet.

  • 11.11.10 - 18:02 Uhr

    von: nine2001

    Nach Silikonen wurde ich auch des öfteren gefragt und wusste erst gar nicht was das eigtl ist aber Dank Fructis habe ich diese Lücke jetzt auch geschlossen.

    Ich selbst habe 2 Sorten ausprobiert,das Oil repair und das rote für colorierte Haare. Das Oil Repair ist gar nichts für mich da meine Harre danach einfach glatt an mir herunterhängen, das andere dann shcon eher. Ich mag die Düfte allerdings sehr, das ist wieder ein plus ;-)

  • 11.11.10 - 18:16 Uhr

    von: xkathix

    Stimmt die Düfte sind wirklich lecker :)

  • 11.11.10 - 18:43 Uhr

    von: winterbaecher

    Das Shampoo ist wirklich der Hammer. Erstens riecht es himmlisch. Zweitens hatte ich total schnell fettende Haare dass passiert mir mit dem Shampoo garnicht mehr. Meine Haare fühlen sich gesund an und dass schon nach dem ersten shampoonieren. Außerdem glänzen sie total toll und sind herrlich glatt ;) daumen hoch

  • 11.11.10 - 19:10 Uhr

    von: Zwillingsmama09

    Ich habe persönlich das Oil Repair Shampoo ausprobiert (die zwei anderen Sorten sind leider zerstört bei mir angekommen) und ich bin ganz zufrieden damit. Es duftet schon recht verlockend und lässt sich auf dem Haar auch prima verteilen. Nun habe ich recht langes und dickes Haar, das zudem (grad bei der Heizungsluft) eher trocken ist. Durch das Shampoo wurde es aber schon etwas weicher und fühlte sich gut an. Eine Spülung benutze ich natürlich trotzdem. Alles in allem bin ich von dem Shampoo bisher positiv überrascht und werde es gern weiterempfehlen. :)

  • 11.11.10 - 19:37 Uhr

    von: danisheep

    Ich habe meinen “Senf ” bisher fast nur bei dem Gesprächsbericht abgegeben, hier mal mein Feedback. Ich finde das Oil Repair Shampoo am besten, ich habe in meinem Freundeskreis eine Friseurin und habe sie um ihre ehrliche Meinung gebeten, sie weiß allerdings auch, dass ich nicht die fette Kohle habe um mir außschließlich Friseur Produkte zu kaufen, wie es eine Friseurin vielleicht empfihlt. Sie meinte wer extrem trockene und spröde Haare hat, für den ist das Oil Repair Shampoo geeignet, wer aber zu fettigen oder normalem Haar neigt, der sollte ein anderes Shampoo nehmen,da bei Benutzung wirklich der Eindruck (zu recht) entsteht, das das Haar schneller fettet.
    Ich habe das Glättungs-& Seidenglanz Shampoo verschenkt, da ich nicht wirklich glatte und auch keine Locken habe, also eine “angenehme” Mischkultur :-)
    Das Colorglanz Shampoo probier ich morgen, da ich heute beim Friseur war. Ich bin jetzt von einer Blondinne zur Brunetten geworden und will mal schauen, wie lange ich die Qualität erhalten kann. Abschließend kann ich nur sagen, dass mir sehr positiv aufgefallen ist, dass ich keine Spülung mehr benutzt habe und meine Haare nur mit wenigen Zippern kämbar waren.

  • 11.11.10 - 19:56 Uhr

    von: Maggelan

    Normalerweise muß ich mein Harr jeden Tag waschen, da es sonst am Ansatz verfettet ist.
    Ich benutze seit Montag das Oil Repair und kann sagen, das mein Harr weniger schnell fettet.
    Von öligem Shampoo merke ich da auch nicht viel, ich denke das ist Einbildung, da sich das Produkt Oil Repair nennt und 3 Öle beinhaltet.
    Ich habe eher das gegenteilige Problem, meine Haare sind einfach nur strohig und trocken. Ich habe keinerlei Spülung oder Kur verwendet, werde dies aber bei der nächsten Haarwäsche machen müssen, da mein Haar sonst gar nciht mehr kämmbar ist.

    Proben habe ich auch noch nicht viele losbekommen, allerdings hat keiner etwas wegen der Silikone gesagt.
    es ging vielmerh darum, das nur ein bestimmtes Produkt verwendet wird wegen empfindlicher Kopfhaut.

    Probleme mit Kopfhaut und Schuppen habe ich bei Fructis jetzt keine bemerkt, aber mit dem Thema Silikone werde ich mich mal auseinander setzen müssen, nachdem was ich hier gelesen habe.
    Darüber habe ich leider bisher nie nachgedacht.

    Aber die Probleme mit plötzlich auftretenden Schuppen, hängenden Haaren und das Farbe nicht vom Haar angenopmmen wird hatte ich die letzten Jahre auch, von daher lässt sich das nun ja auch gut nachvollziehen.

  • 11.11.10 - 20:05 Uhr

    von: Landbotin

    Dank sei den Silikonen. Kann mit Fructis mein Haar waschen und muss dann nicht zwingend eine Spülung verwenden. Sonst komme ich mit dem Kamm nach dem Waschen einfach nicht durch.

  • 11.11.10 - 20:06 Uhr

    von: petra2311

    Ich teste das Colorglanz Shampoo und finde es gut. Die Haare lassen sich leicht durchkämmen und die gefärbten Haare glänzen toll ohne fettig auszusehen und zu kleben.

    Nach Silikonen wurde ich beim Verteilen der Proben bisher noch nicht gefragt, allerdings habe auch ich feststellen müssen, dass es nicht ganz so leicht ist, die Proben an den Mann oder die Frau zu bringen. Anscheinend haben so viele schon früher mal negative Erfahrungen mit Fructis gemacht, dass sie jetzt gar nicht erst testen wollen….

  • 11.11.10 - 20:15 Uhr

    von: schnepfi

    Nach Silikonen wurde auch ich gefragt und es waren 2 Personen die das Shampoo von vorne rein ablehnten.
    Persönlich bin ich mit dem Glättungsshampoo zufrieden, habe allerdings die Oil Repair Flasche meiner Mutter geschenkt, weil ich beim Waschen schon garnicht damit klar kam. Hatte das Gefühl ich müßte immer mehr benutzen, damit ich waschen kann. Garnicht ergibig. Das Colour habe ich noch nicht benutzt.
    Meine MaFo`s folgen bald, da ich erst am 9.11. die letzte Proben verteilt habe.

  • 11.11.10 - 20:20 Uhr

    von: lesewurm70

    Ich bin jetzt ganz überrascht über diese “Silikon-Diskussion”. Darüber habe ich selber noch nie nachgedacht und auch bei meinen Shampoos noch nicht aufgepasst. Auch meine Mittester haben bisher noch nicht nachgefragt.
    Ich bin immer sehr vorsichtig mit dem Feetback von Produkten, da ich der Meinung bin, dass von ein oder zweimal Haarewaschen noch kein nicht absehbar wie das Shampoo tatsächlich wirkt. Oft hatte ich erst nach ein oder zwei Monaten mit z B. Schuppen zu kämpfen oder die Haare werden trockener.

  • 11.11.10 - 20:27 Uhr

    von: Testschelm

    Hab das Päckchen in der Zwischenzeit auch erhalten und schon ausprobiert. Einigen Leuten hab ich auch schon Proben gegeben und eine Freundin probiert für mich das für colorierte Haare aus und eine andere bekommt demnächst das Glättungsshampoo.

    Ich selber hab das Oil repair ausprobiert und bin total begeistert. Der Duft ist sehr angenehm und nicht aufdringlich. Die Schaumbildung ist sehr cremig und sehr gut zu verteilen.
    Außerdem haben meine Haare plötzlich eine Sprungkraft, die ich noch gar nicht kannte – so lockig waren meine Haare noch nie! Echt klasse.

    Allerdings habe ich einen Kritikpunkt: Zum Öffnen der Flasche ist ja so eine Plastikkugel angebracht. Nun ist mir meine Flasche runtergefallen und diese Kugel tw. zerstört worden. Dadurch ist eine scharfe Kante entstanden, so dass ein Öffnen kaum möglich ist, ohne sich zu schneiden! ich lasse jetzt die Flasche offen.

    Und zum Thema Silikone:
    Ich selber hab bedingt durch meine Neurodermitis eine sehr empfindliche Kopfhaut und reagiere auf viele Hygieneprodukte. Bei diesem Shampoo hab ich allerdigns bisher nichts gemerkt! Eine Freundin konnte ich trotz ihrer Vorbehalte überreden das einfach mal auszuprobieren…..Gesprächsberichte folgen dann…..

  • 11.11.10 - 20:40 Uhr

    von: Krehlein24

    Ich war von Fructis auch noch nie überzeugt und zu dem wurde mir immer abgeraten da es schädlikch sei. Ich benutze das Oil Repair bei jeder 2. Haarwäsche da ist es nicht so überpflegt und sie fallen schön. Ich bin zufrieden und die meisten meiner Testerinnen auch. Auch der Duft ist sehr angenehm und ich brauche nicht zusätzlich eine Pflegespülung………..Ich werde es mir bestimmt zwischendurch mal kaufen….

    Das mit den Silikonen wird immer wieder geschrieben das es schädlikch sei nur keiner sagt in welcher Hinsicht…..Möchte darüber gern mal mehr erfahren und auch woran man Schampoos erkennt die Silikone enthalten nicht jeder kennt sich mit den Inhaltsstoffen aus und auf der Flasche steht es auch nicht gleich dick und fett………

  • 11.11.10 - 21:51 Uhr

    von: jg3141

    Ich benutze Fructis inzwischen schon seit einigen Tagen und ich habe das Gefühl, dass es meine Haare irgendwie klebrig und schwer werden. Sind daran die “Silikone” schuld?
    Vielleicht nehme ich Fructis einfach nicht bei jeder Wäsche?!

  • 11.11.10 - 23:01 Uhr

    von: car088

    Was ich nicht so ganz verstehe: Fructis wirbt mit der NEUEN Pflegeserie.
    1. Neue Verpackung: Wo? Nur die Farbe ändern und dann kann man das schon neue Verpackung ändern? Wieso ändert man dann nicht endlich diesen blöden Verschluss, das wär schon lange fällig…
    2. Neue Pflegeformel mit natürlichen Inhaltsstoffen: Auch hier frage ich mich, wo diese natürlichen Inhaltsstoffe sind…. Silikone sind ja künstliches Zeug, das eigentlich niemand braucht und süchtig macht, wie hier schon festgestellt wurde. Und bei den Inhaltsstoffen seh ich auch sonst nur chemisches Gepampe. Vielleicht ist ja EIN natürlicher Stoff dabei, aber darf man dann gleich mit natürlichen Inhaltsstoffen werben????
    und 3. Wie sollen diese wunderbaren Pflegestoffe der Shampoos im Haar wirken, wenn diese mit einer dicken Silikonschicht zugeklebt sind?
    Bin ich hier die einzige, die so denkt?
    Ich möchte gerne mal die Stellungnahme von Fructis dazu hören

  • 11.11.10 - 23:37 Uhr

    von: emle7

    Ich habe mir über Silikone bis heute keine Gedanken gemacht.
    Meine Tester anscheinend auch nicht, alle waren sie sehr zufrieden…..

    Ich habe mich riesig gefreut das meine Haare so gesund aussehen seit ich Fructis benutze, aber jetzt bin schon bisschen verunsichert wenn ich hier das so lese.

  • 11.11.10 - 23:43 Uhr

    von: mussimaus

    Ich habe jetzt das Oil Repair Shampoo getestet und zuerst fand ich es toll, dass ich nach dem Waschen keine Spülung brauchte. Aber irgendwoher muss das ja kommen, und nachdem ich das gelesen habe, wird mir einiges klarer. Dann ist mir nämlich aufgefallen, dass die Haare viel schneller fettig werden bzw. wirken. Meine Haare sind mittellang, recht dick und etwas lockig/wellig, und sonst habe ich mit fettigem Haar eigentlich keine Probleme, sie sind eher trocken und splissanfällig.
    Mich wundert jetzt auch nicht mehr, dass ich die Produktproben nicht sonderlich gut losgeworden bin. Habe auch schon von meiner Friseurin gehört, dass die Fruchtsäuren nicht gut sein sollen fürs Haar.
    Ich denke aber, ich teste das Shampoo trotzdem weiter, nur nicht bei jeder Wäsche, sondern nur bei jeder zweiten.
    Mit den Inhaltsstoffen kenne ich mich nicht wirklich aus, würde mich daher also auch freuen, wenn man da etwas mehr Transparenz zeigen würde. Leider ist “Bio”, “natürlich” und Co. ja keine Garantie für das, was man damit als Otto-Normal-Verbraucher assoziieren würde, das bezieht sich ja auch auf andere Bereiche.

  • 12.11.10 - 01:19 Uhr

    von: berlinerbecks

    Zu dem Statement zum fettigen Haar durch fönen will ich doch nochmal was sagen:
    Sorry, aber ich stehe extra um 5:00 auf, damit ich um 7:00 losgehen kann ohne mein Haar fönen zu müssen, oder ich wasche abends, aber dennoch fettet mein Haar schneller mit Fructis.
    Zudem beschwert es das Haar wirklich! Ich weiss nicht, wie man behaupten kann, dass sich etwas um die Haare legt und das soll nicht als Gewicht auf dem Haar lasten. Das ist das kleine einmaleins der Physik. Es geht einfach nicht.
    ABER: so schlecht wie Silicone auch sind, sie sind tatsächlich in fast allen Shampoos drin. Sicher gibt es welche ohne, aber das steht nicht zur Debatte. Wenn Fructis meint, ihr Shampoo brauche das, steht mir als Verbraucher frei es nicht zu kaufen.
    Zum Thema Vermarktung: Letztendlich bleibt immernoch der Aspekt der leichteren kämmbarkeit, des Glanzes und der tatsächlich funktionierenden Glättung.
    Was jeder nun für ein Konsenz daraus zieht, bleibt jedem selbst überlassen. Ich werde Fructis ab und an nutzen (nicht jeden Tag) und bin damit vollauf zu frieden.

  • 12.11.10 - 03:45 Uhr

    von: brightangel1

    Auch ich kann bestätigen, dass Fructis die Haare schneller fetten lässt…ich föhne mir auch nach fast jeder Haarwäsche die Haare, und andere Shampoos haben eben nicht diesen Effekt…und natürlich gibt es auch Shampoos, die sich in eine Reihe mit Fructis stellen können…
    Zudem wirken auch meine Haare schwerer, lassen sich schlechter frisieren und glänzen auch nicht mehr als mit anderen “normalen” Shampoos bzw. gibt es andere Glanzshampoos, die die Haare wirklich glänzen lassen.
    Zum Thema Silikone: Fructis oder trnd hätte die Tester im Voraus mehr über dieses Thema aufklären sollen/können, da doch einige Fragen seitens der Mittester/innen auftauchen und man dann schön blöd dasteht :(
    Klar enthalten die meisten Shampoos auch Silikone, aber gerade bei Fructis juckt mir dieKopfhaut öfter am 1. Tag nach der Wäsche und scheint trockener, habe kleine Pickel am Haaransatz im Nacken :(
    Aber jede Kopfhaut ist ja anders… ;)
    Ich werde Fructis mal bei jeder 2. Wäsche probieren, wenn`s dann nicht besser wird, werde ich das Shampoo so wohl nicht ohne Einschränkung weiterempfehlen…

  • 12.11.10 - 08:04 Uhr

    von: dinibikini

    Also ich habe nun fructis seidenglanz und glättung 5 mal getestet wie es auf der rückseite zu lesen war, nach der 5 ten anwendung. ich habe auch keine spülung benutzt die ich sonst immer brauchte, da meine haare sehr lang un dick sind und ich muß sagen es funktioniert sehr gut, was ich nicht gedacht hätte. nun werden die anderen produkte genauso verwendet ich denke da bekommt man den besten eindruck!!!

  • 12.11.10 - 08:16 Uhr

    von: zeralina

    Wenn sich Silikone um das Haar legen, ist eine Haarkur dann überhaupt sinnvoll, wenn sie doch gar nicht durch die Silikonschicht dringen kann?
    Ich bin jetzt wirklich etwas verunsichert und weiß gar nicht, wie ich meine Haare am besten Pflegen soll. Eine Spülung benutze ich wegen der besseren Kämmbarkeit, aber kann ich mir das Geld für die teure pflegende Haarkur jetzt sparen, weil die Nährstoffe das Haarinnere sowieso nicht erreichen? Oder habe ich was falsch verstanden? :-/

  • 12.11.10 - 08:42 Uhr

    von: conle

    Also das würde mich jetzt auch interessieren, ob andere Pflegeprodukte da noch ne Chance haben? Ich hab nämlich etwas splissige Spitzen und nutze extra ein Mittel was nicht ausgespüllt wird… Das mit den Silikonen gefällt mir auch nicht so recht! Weichmacher sind ja mit der Zeit eher schädlich… Früher war ich von den Fructisprodukten meist nicht begeistert, da ich ebenso das Gefühl hatte, dass sie schneller nachfetteten. Jetzt hab ich schon ein paar Mal die neuen Produkte getestet und soweit fettet es nicht schneller als bei meinem herkömmlichen Shampoo. Natürlich nutz ich im Moment keine auswaschbare Spülung! Das Einzige was mir aufgefallen ist, dass es nicht so richtig schäumt… Kann auch sein, dass ich nicht genug Shampoo genommen habe…
    LG

  • 12.11.10 - 08:47 Uhr

    von: dedeja233

    In jedem Shampoo sind Silikone, dass ist aber nicht schlimm. Auch die teuren Haarkuren haben totzdem ihren Sinn. Man sollte wegen der besseren Kämmbarkeit aber besser eine Sprühkur die man jeden Tag benutzen kann drauf machen, denn die Spülungen sind meistens so schwer, dass sie das Haar nur belasten und deine Frisur hängt sich schnell raus. Durch Öle usw. deswegen lieber eine Sprüühkur, der Tipp ist übrigens direkt vm Friseur.

  • 12.11.10 - 08:52 Uhr

    von: conle

    kleine Ergänzung:
    Also, ich hatte mal nen Bericht gesehen, wo über die Gefahr von Weichmachern gesprochen wurde. Dort wurde z. B. erklärt, dass diese Wirkstoffe Einfluss darauf haben, wie potent unsere Männer sind/werden. Und hierbei ist es eher negativ zu betrachten. Gerade als werdende Mutter sollte man auf die vielen Weichmacher in allen Produkten achten (nicht nur Shampoos und Spülung, sondern auch Weichspüler für die Wäsche und so)… Es ist zwar schon einige Zeit her, aber das zu viele Zusatzstoffe nicht gut sind, weiß, denk ich, jeder!

  • 12.11.10 - 09:36 Uhr

    von: shadow82

    Eigentlich war ich zufrieden mit den Shampoos, aber von dem Oil Repair und Glättung & Seidenglanz bekomm ich Schuppen und ne juckende Kopfhaut..sehr schade.

  • 12.11.10 - 09:43 Uhr

    von: amaro07

    Tja das mit den Silikonen ist ja so eine Sache. Mein Friseur schwört ja auf silikonfreie Produkte und ebenso wie bei vielen anderen war das auch meist die erste Frage, die beim verteilen der Produktproben kam. Aber soviel ich weiß sind so gut wie ALLE Shampoos und Spülungen, außer die in Friseurqualität mit Silikonen versehen, einfach aus den o. g. Gründen.
    Also ich kann nur sagen dass mir das Oil Repair und Seidenglanzshampoo gut gefallen, aber von dem Colour Schutz habe ich das Gefühl, dass meine Kopfhaut das nicht so verträgt, was eigentlich schade ist, da ich das für am geeignetesten für mich hielt.

  • 12.11.10 - 09:44 Uhr

    von: Naddel_81

    Ich kann mich smaus72 nur anschließen! Seitdem ich mir die Haare mit Fructis wasche, sind sie platt, fetten so stark, dass ich mit alle zwei Tage Haare waschen nicht mehr aus komme und die Proben werde ich auch nicht wirklich los. Hätte auf mehr positive Resonanz von meinem Bekannten- und Freundeskreis gehofft – aber bisher würde niemand das Produkt selber kaufen – einschließlich mir!

  • 12.11.10 - 10:35 Uhr

    von: Celi

    @amaro07: “aber soviel ich weiß sind so gut wie ALLE Shampoos und Spülungen” EBEN NICHT! Wie schon oben geschrieben bringt ja selbst Fructis ein Shampoo OHNE Silikone raus und wirbt auf dem Shampoo auch noch damit! Selbst Drogerieketten-Eigenmarken kommen OHNE Silis aus…
    Schade das es keinerlei wirkliche Stellungnahme von Fructis zu dem Thema gibt.

  • 12.11.10 - 11:12 Uhr

    von: tysonlove

    Okay, auch wenn ich mich jetzt vielleicht unbeliebt mache:

    L´Oreal führt tatsächlich nur bei Fertigprodukten keine Tierversuche durch. Und das auch wirklich seit 1989.

    Der Konzern hat jedoch bestätigt, neue Rohstoffe von anderen Herstellern im Tierversuch zu testen.
    Informationen sind Stand 2008.

    Es gibt mittlerweile viele Hersteller, die zu keiner Zeit Tierversuche durchführen und die Produkte kosten das selbe, wie herkömmliche Produkte.

    Ich muss leider auch sagen, dass ich langsam enttäuscht von “unserem” Fructis-Shampoo bin, meine Kopfhaut fängt langsam an zu brennen, je öfter ich es verwende, meine Haare sind total trocken :-( Nicht schön, wenn man stark lockiges Haar hat, sieht schrecklich aus…

  • 12.11.10 - 11:40 Uhr

    von: car088

    Ich persönliche benutze seit einigen Jahren (nach schlechten Erfahrungen mit Silikon-Shampoos) Shampoos aus der Drogerie OHNE Silikone!!! Von wegen ALLE Shampoos haben Silikone weil die notwendig sind! Wollte ja eigentlich keine Markenwerbung machen, aber anders scheint es einigen hier nicht klar zu werden, dass man auch ohne Silikone leben kann. Neben den ganzen (ja ich weiß teuren ) Friseurprodukten gibt es da z.b. die Shampoos von Franck Provost oder ganz einfach von Schauma. Ohne Silikone…. Meine Haare sehen nicht nur gesund aus, sie sind es auch! (Sagt auch meine Friseurin)

  • 12.11.10 - 11:43 Uhr

    von: Steffimaus83

    Ich hab die inhalststoffe mal geprüft und eigentlich sind doch nur im colorshampoo silikone, oder sehe ich das falsch?

  • 12.11.10 - 11:56 Uhr

    von: ciaobellaItalia

    Hallo Ihr lieben.Ich habe das Oil-Repair und das Glättung und Seidenglanz ausprobiert. Zum Oil-Repair muss ich sagen wahr ich nicht so begeistert weil meine Haare nach dem Waschen nicht so gut zu kämmen wahren.und ich fand auch nicht das sie gepflegter danach aussahen. Vom Glättungs und Seidenglanz hinngegen bin ich begeistert ! Mein Haar wahr super zu kämmen und sah nach dem pföhnen super gepflegt,glänzend und gesund aus.Ausserdem ein super Duft und ohne Glätteeisen trotzdem glatt. Also nicht zuviel versprochen.

  • 12.11.10 - 12:14 Uhr

    von: chris_jaeger59

    also hier werden produktnamen angegeben, die angeblich keine silikone enthalten wo ich ganz klar wiedersprechen möchte z.B. schauma , mag sein das es einige ohne silikone gibt das weiß ich nicht, aber oil intensive hat genauso silikone ( PEG 12 Dimethicone) wie fructis oil repair.
    also ich hab keine probleme mit fructis ganz im gegenteil, meine haare sehen gesund aus, glänzen und fetten nicht mal nach 2 tagen.
    ich hab mir wohl die spülung dazu gekauft da es mit der leichten kämmbarkeit wohl nicht so klappte, jetzt aber schon.
    silikone hin silikone her, nachdem ich festgestellt habe das mein “altes” shampoo auch silikone hat stört es mich nicht ganz so
    ich mach es genauso wie einige andere tester hier, ab und an mal für ne woche ein silikonfreies und gut ist
    meinem haar tun die silikone anscheinend nix böses

  • 12.11.10 - 15:12 Uhr

    von: Berlin2010

    Hab` nun schon mehrmals das Farbschutz-Shampoo benutzt und bin sehr zufrieden – sehr kräftig glänzendes schwarz ist das Ergebnis nach der Haarwäsche. Ich finde auch es riecht sehr gut. Wobei mein man im Moment das Repair-Shampoo testet und das erste was ihm auffiel, ,,es stinkt“. :-)

  • 12.11.10 - 15:32 Uhr

    von: berlinerbecks

    Ich hab mich gestern nacht mal auf die Suche begeben und kann nur sagen: unser aller favorite-Suchmaschine kann ganze Listen von Silikonfreien Shampoos ausspucken (Also Suchwörter Liste Silikonfrei ;-) ). Nicht alle davon sind teuer, sondern teilweise auch eher im bBilligsegment angesiedelt. Und wenn man da schonmal drin ist, in der Suchmaschine, dann kann man ja gleich mal nachschlagen, was den Silikone alles verursachen können … Haarschuppen (hatte ich nie Probleme mit, bis vor 3 Jahren, dafür dann massiv aber selbst direkte Schuppenshampoos helfen nicht), Hautausschlag auf der Kopfhaut, Allergiefördernd (nicht nur gegen Silikone, das kann auch plötzlich andere Allergien hervorrufen), … bis hin zu einigen böseren Sachen.
    In jedem Fall bleibt mein Eindruck betsehen, dass das neue Fructis eher als Haarspühlung anzusehen ist, denn als regelmässiges Shampoo. So eingesetzt ist es dann auch vernünftig und ich werde mal ausprobieren einmal die Woche das Haar mit Kernseife zu waschen. Soll gegen die Silikonschicht, die sich nicht durch Wasser löst, helfen.

    Ansonsten: Ja, das neue Fructis, egal welche Sorte schäumt schlecht. Bitte aber dafür nicht noch Zusatzmittel reinkippen. Es verstärkt nur den Eindruck einer Haarspühlung/ -kur und nein, auf keinen Fall mehr nehmen. Ein Shampoo, was wässig ist kann man großzügiger benutzen, aber von so einem wie Fructis sollte Haselnussgröße bis maximal Eurostück vollauf reichen, alles andere schädigt die Haare mehr, als dass es ihm nutzt.

  • 12.11.10 - 15:47 Uhr

    von: Kieselstein2009

    Sehr interessant die verschiedenen Erfahrungen zu lesen.

    Ich habe nach den Anwendungen von Fructis Glättung und Seidenglanz ganz fettige Haare. Habe ich sonst nicht. Ich werde vielleicht mal die Spülung weg lassen.

    Den Verschluss finde ich auch unpraktisch.

    Und meine Freundinnen sind auch nicht so begeistert am testen. Wenn man mal ein Shampoo gefunden hat bleibt man wohl dabei.

  • 12.11.10 - 16:01 Uhr

    von: Albrechtc

    Na, so besonders hebt sich das neue Fructis ja nicht von anderen ab. Der Duft ist Geschmackssache ich denke auch hier ist der Menschgewohheitstier. Ist man mit einem Shampoo erst einmal zufrieden wirden man nur sehr schwer zu einem anderen wechseln

  • 12.11.10 - 16:56 Uhr

    von: francis001

    Ich habe ein paar Mal das Oil Repair getestet und bin jetzt auf das Seidenglanz umgestiegen, um mal zu sehen, was der Unterschied ist. Leider fällt mir da keiner auf…liegt vielleicht daran, dass ich einfach “normale” Haare habe und die Pluspflege nicht so brauche (?). Schnelleres Nachfetten kann ich nicht feststellen, aber so richtig überzeugen tut’s mich bisher auch nicht – jedenfalls nicht so, dass ich von meinem bisherigen Shampoo wechseln will.

  • 12.11.10 - 18:21 Uhr

    von: ati

    @car088:
    Genau das werden wir ja im Laufe des Projekts zusammen lernen :) .

  • 12.11.10 - 18:26 Uhr

    von: doreen79

    ich habe jetzt erst einmal das glättung und seidenglanzschampoo ausprobiert. mein testbericht dazu: die verpackung ist sehr schön, kräftige farben und flaschendesign sind toll. nur die öffnung könnte etwas leichter zu handhaben sein. der knubbel zum öffnen ist zu klein. da kann man leicht abrutschen.
    der duft ist neutral. die konsistenz gut. das schampoo läßt sich gut ins haar einmassieren. auch das ausspülen geht leicht. auch ohne eine spülung ist mein haar nach dem waschen leicht kämmbar.
    nur mußte ich leider feststellen, das meine haare schneller nachfetten, als sie es bei anderen schampoos tun.
    also werd ich dann als nächstes mal das colorschampoo testen

  • 12.11.10 - 18:45 Uhr

    von: marida

    Das mit den Silikonen war mir vorher so nicht bewusst… hatte davon bislang so gut wie nichts gehört, nur durch Zufall vor Kurzem mal eine Werbung gesehen wo explizit damit geworben wurde, das das vorgestellte Shampoo ohne Sillikone wäre. Werde mich mal weiter in dieses Thema reinlesen.

    Das Thema Tierversuche finde ich auch wichtig.
    Wäre schön zu wissen ob Garnier hier auch alle Zulieferer prüft und nur komplett tierversuchsfreie Zutaten verwendet.

  • 12.11.10 - 20:17 Uhr

    von: fossy2000

    Mal ein Wort zu den Friseurprodukten und Silikone. Ich halte es für ein Gerücht, dass die teuren Friseurprodukte ohne Silikone sind. Mir fallen auf Anhieb 3 friseurexklusive Produkte ein. Silikone enden z. B. auf “…methicone”. Prüft es doch selbst einfach mal nach.
    Ich habe sowohl Positives als auch Negatives zu Silikonen gehört. Mir scheint, als ob Silokone vor Jahren die Haare eher beschwerten. Ich habe mal eine zeitlang versucht, die Haare silikonfrei zu pflegen. Ergebnis: Sie haben nicht geglänzt, waren trocken und spröde.
    Viel unschöner finde ich die Tatsache, dass die Fructis Shampoos bei Ökotest nicht besonders gut abgeschnitten haben, zumindest die Vorgängermodelle.

  • 12.11.10 - 20:22 Uhr

    von: Miss_Geschick

    hmmm..seit 3 Tagen steht die Frage nach den Tierversuchen und den Silikonen jetzt im Raum, und immer noch keine Reaktion von Garnier. Ich werde auch immer wieder danach gefragt und kann immer noch keine konkrete Antwort geben :-(
    Und mit ausweichenden Werbetexten kann ich meine Freunde wohl kaum überzeugen, das Shampoo zu testen. Zumal ich selber nicht so gut damit zurechtkomme (meine Haare haben supertoll geglänzt, waren aber einfach nur platt und nicht in Form zu kriegen).

    Also los, Fructis, überzeug mich jetzt mal! :-P

  • 12.11.10 - 20:58 Uhr

    von: Schmidts.Katze

    Wahrscheinlich tüfteln die noch an einer Antwort, die nicht so negativ klingt. Ich habe jedenfalls folgendes Gelesen:

    Zitat
    “L’Oreal – Als weltweit größtes Kosmetikunternehmen sieht sich der Konzern in der Verantwortung Spitzenreiter bei alternativen Testmethoden zu sein. Seit über 20 Jahren wird in den L’Oreal-Labors an der Entwicklung tierversuchsfreier Testverfahren gearbeitet, seit 1989 wird komplett auf Tierversuche der kosmetischen Fertigprodukte verzichtet – jedoch nur der Fertigprodukte! Der Konzern bestätigt allerdings neue Rohstoffe von anderen Herstellern im Tierversuch zu testen.

    Dies gilt auch für sämtliche Tochterunternehmen, wie z.B. Biotherm, Diesel, Garnier, Armani, Helena Rubinstein, Kerastase, LancomeMaybelline, Redken, Vichy, Viktor & Rolf, Ralph Lauren, La Roche-Posay.

    Zwar erhielten L’Oreal-Forscher kürzlich den “Prix Amalthée”, verliehen vom französischen Tierschutzbund, welcher jedoch aufgrund der Tatsache, dass Rohstoffe an Tieren getestet werden, an Glaubwürdigkeit verliert.

    Vollständigen Artikel auf Suite101.de lesen: Tierversuchsfreie Kosmetik: Bekannte Konzerne, die keine Tierversuche mehr durchführen http://tierschutz-tierrechte.suite101.de/article.cfm/tierversuchsfreie_kosmetik#ixzz156D06rTJ
    Zitat Ende

    Ich werde auch andauernd auf die Silikone angesprochen. Soweit ich von einer Friseurin weiß, ummanteln Silikone das Haar und untendrunter geht es munter weiter kaputt, um es mal vereinfacht zu sagen. Außerdem halten in “silikonierten” Haaren keine Dauerwellen mehr.Ich selbst habe sehr dickes, widerborstiges Haar, das durch das Fructis-Shampoo nicht geschmeidig, sondern stumpf wird (ja, ich wasche es ordentlich aus). Normalerweise nehme ich ein silikonfreies Feuchtigkeitsshampoo, mit dem ich sehr zufrieden bin. Hat allerdings auch seinen Preis: für 250ml zahle ich 14,90 Euro.

    Ich habe vor kurzer Zeit aber irgendwo gehört, dass Loreal jetzt auch silikonfreies Shampoo anbietet. Habe erst gedacht, das, was wir hier testen, wäre dieses Produkt! Scheint ja nicht so zu sein…

  • 12.11.10 - 22:29 Uhr

    von: t.t.cantzler

    Ich selbst habe das Oil Repair Shampoo getestet und bin vom Duft echt begeistert. Für mich ist das bei einem Haarshampoo immer sehr wichtig. Ich finde es auch sehr ergiebig, es macht super viel Schaum (diese Meinung hat auch mein Mann als Tester geäußert). Mit dem Verschluss komme ich persönlich allerdings nicht so gut klar. Ich finde ihn sehr schwierig zu öffnen – jedenfalls im nassen Zustand.
    Meine Proben bin ich auch nicht so gut losgeworden. Ob das nun an den Silikonen liegt, weiß ich nicht. Ich hatte eher den Eindruck, dass man sein Shampoo eh ungern tauscht, wenn man erstmal ein gutes gefunden hat.
    Meine Haare selbst fühlen sich super weich an und ich habe auch nach der Wäsche keine Probleme diese zu kämmen, sonst habe ich immer ein Zusatzprodukt benutzt. Aber wenn das nun an den Silikonen liegt, die die Haare im Endeffekt zwar schön aussehen lassen, aber eigentlich kaputtmachen – finde ich das nicht so schön. Bin mal auf meine Tester gespannt …

  • 13.11.10 - 09:35 Uhr

    von: luzie13

    also das überall silikon enthalten ist, sehen viele als negativ… beim haarefärben ist es auf jeden fall negativ.
    außerdem bleiben davon viele rückstände im haar.

  • 13.11.10 - 12:20 Uhr

    von: butterblume13

    Zum Thema Silikone kann ich nur sagen: Schade, ich dachte bisher Fructis verzichtet darauf. Meine Friseurin hat mir mal erzählt, dass Silikone im Shampoo das Haar einschließen. Also alles was ich anschließend an weiteren Pflegeprodukten verwende, gar nicht mehr bis ins Haar vordringen kann. Das Haar sieht dadurch zwar schöner aus, wirklich gesünder und tiefengepflegt wird es dadurch aber nicht.

  • 13.11.10 - 14:35 Uhr

    von: sagab

    Wow, mich hat bisher noch keiner nach Silikone im Shampoo gefragt.
    Aber die anderen Antworten haben mir sehr weitergeholfen! Danke!

  • 13.11.10 - 15:14 Uhr

    von: SenoraMadera

    Vielen Dank für die 1. Feedback-Runde. Die Antworten sind sehr hilfreich und auch interessant. Zum Glück hat mich noch keiner nach Silikonen gefragt. Meine Mittesterinnen und ich selbst fanden die neuen Fructis Shampoos (im Vergleich zu den früheren) sehr gut. Habe bis jetzt noch nichts Negatives gehört.

  • 13.11.10 - 18:00 Uhr

    von: Schokocookie

    Nachdem eine Freundin von mir allergisch auf Silikone ist, hat mich die Frage danach interessiert. Gerade in der letzen Zeit ist mir auch die Werbung von anderen Firmen aufgefallen, hier wird direkt damit geworben, dass das Produkt silikonfrei ist. Ich denke, es ist kein Fehler, wenn ein Produkt silikonfrei ist.
    Tierversuche gehen mal überhaupt nicht. Allerdings lässt sich das ja leider nicht immer wirklich zweifelsfrei ausschließen. Ich denke, wer da auf Nummer sicher gehen will sollte auf Produkte vom Body Shop etc. zurückgreifen.

  • 13.11.10 - 18:48 Uhr

    von: junglejane

    Wow, 5 von diesen Fragen hatte ich ebenfalls in einem Gesprächsbericht an euch weitergeleitet – finde ich echt super, dass man hier von “höchster Stelle” Feedback bekommt! :)
    Ja, das mit den Silikonen finde ich schade, denn die machen das Haar zwar kurzfristig wunderbar geschmeidig, aber kaum setzt man das Shampoo ab oder wäscht sich die Haare einen Tag nicht, brechen sie bei mir umso stärker ab. Dafür leiste ich mir demnächst das Spliss Serum, vielleicht kann ich so das schlimmste verhindern.

    Toll, das ihr sogar die Frage mit den grauen Haaren weitergeleitet habt! Jetzt hab ich noch mehr Antworten bei meinen Gespächen. :) ))

  • 13.11.10 - 23:09 Uhr

    von: Yvilotta23

    ich habe bisher nur das Color- Schutz- Shampoo getestet, da ich frisch gefärbte Haare habe. DAmit bin ich ganz zufrieden, muss allerdings eine Spülung zusätzlich benutzen, ohne die lässt sich mein Haar nicht spülen.
    Mich hat meine Frisörin zwar auch vor Silikonen gewarnt (schade, dass in Fructis welche drin sind)… Aber wenn ich ehrlich bin…. Bin viel zu faul, mir überall die Ingredients, noch dazu in solch kleiner Schrift durchzulesen…
    Wenn ich ein Shampoo finde, mit dem mein Haar gut aussieht, ohne dass ich negative Nebenwirkungen spüre, dann kauf ich das eben. Silikone hin oder her…

    Demnächst fange ich die Oil- Repair- Flasche an. Vielleicht klappts da ja auch ohne Spülung… Natürlich werde ich, nachdem ich das jetzt hier alles gelesen hab, darauf achten, ob mein Haar schneller fettet… Beim Color- Shampoo war das nicht der Fall.

  • 13.11.10 - 23:53 Uhr

    von: Tryvonne

    Ich verstehe die Diskussion hier um die “Silikone” nicht, wahrscheinlich waschen 95 % von euch schon ihr ganzes Leben lang ihr Haar mit Shampoo mit Silikonen und plötzlich ist Fructis der Grund allen Übels, das ist schon ein bißchen seltsam …
    Haar reagiert nunmal von Zeit zu Zeit unterschiedich. Ich nehme normalerweise immer sehr teures Shampoo und ich konnte keine negativen Veränderungen feststellen seitdem ich das von Fructis benutze, im Gegenteil bin ich eher positiv gestimmt, da es meine Haare selbst ohne Spülung weich, geschmeidig und vorallem leicht kämmbar macht!

  • 14.11.10 - 10:09 Uhr

    von: xkathix

    Naja bestimmt dosiert jeder Hersteller auch die Silikone anders ,oder???!!!!!

    Ich hab in einem meiner Shampoos auch Silikone drin aber trotzdem fettet mein Haar nicht so schnell wie bei Fruchtis udn hängt strähnig herrunter.

    Unter den Silikonen gibt es übrigens auch noch unterschiede;)

  • 14.11.10 - 15:35 Uhr

    von: adrima

    oh ja, ich stimme Tryvonne vollkommen zu!
    silikone oder nicht – das hat mich noch keiner meiner tester gefragt! das ergebnis zählt doch: leicht kämmbar, glänzend und nicht fettend, dazu gut verträglich. die shampoos duften gut bis sogar sehr gut und wenn dazu keine tierversuche nötig waren, ist das doch supi! wenn man alles “chemische” verteufelt, kann man ja gleich alles mit kernseife waschen.

  • 14.11.10 - 16:29 Uhr

    von: Kathy_89

    Hey Leute,
    hab leider seit paar Tagen Schuppen bekommen.
    Hab beim Überfliegen eurer Beiträge gelesen, dass es auch anderen so ging.
    Meine Kopfhaut ist trocken, juckt und das schlimmste ist natürlich das Optische mit den Schuppen.
    Liegt das am Shampoo?

  • 14.11.10 - 16:35 Uhr

    von: engelchen8519

    ich verstehe den ganzen hype nicht wegen der silikon-geschichte. wir haben uns doch alle jahrelang mit silikonhaltiges shampoo die haare gewaschen. hat es uns geschadet??? also mir nicht. das ist doch eh wider nur so ein modetrend. nächtes jahr wird wegen was anderem ne welle gemacht….
    sorry, ist halt meine meinung dazu

  • 14.11.10 - 16:47 Uhr

    von: chocolat

    Hmm, ich teste das Oil Repair und habe den Eindruck, dass mein Haar viel schneller nachfettet und nachdem ich viele ähnliche Eindrücke hier las, passt es ja scheinbar. So schade es auch ist. Werde das Shampoo trotzdem im Wechsel mit anderen testen.

  • 14.11.10 - 18:57 Uhr

    von: car088

    @Tryvonne und engelchen8519:
    Vielleicht habt ja ihr keine Probleme mit den Shampoos bzw dessen Inhaltsstoffen. Einige hier vertragen die Silikone aber anscheinend nicht. Man sollte doch jeden seine Meinung hier offen sagen lassen. Wenn ihr kein Problem mit den Shampoos habt, ok. Ist ja schön für euch. Wenn ich von Silikonen keine Schuppen, rote Kopfhaut und Haarbruch bekommen würde, würden sie mich wahrscheinlich auch nicht stören. Aber es ist halt nunmal so, dass jeder Mensch anders auf die Chemikalien reagiert
    @ati: Wie wäre es eigentlich, wenn wir mal eine Umfrage zu diesem Thema hier im Blog machen würden? So ungefähr “Wollt ihr lieber silikonfreie Shampoos oder achtet ihr bei Shampoos nicht darauf?” oder “Wer hat Schuppen oder ähnliches von Silikonen?”
    Mich würde der Prozentsatz schon interessieren. Und ich glaube Fructis auch. Für das ist ja dieses Projekt gedacht.

  • 14.11.10 - 20:04 Uhr

    von: Wiebke55

    Zum Thema fettiges Haar: Ich muss mein Haar täglich waschen und es ist alles andere als trocken und spröde. Habe trotzdem einfach mal Oil Repair ausprobiert und war sehr positiv überrascht. Mein Haar war echt leicht kämmbar, hat schön geglänzt, aber überhaupt nicht gefettet. Zusammen mit meinem Volumenschaumfetiger, den ich immer benutze, war ich echt zufrieden mit dme Ergebnis.

  • 14.11.10 - 20:25 Uhr

    von: protest1

    Bei mir sind auch einige ausgewählte Mittester abgesprungen. Fructis war ja schon vorher bekannt für Silicone. Mein Friseur hatte mir vor langer Zeit auch schon mal von Siliconhaltigen Shampoos abgeraten.
    Ich dachte echt, dass man an den neuen Fructis jetzt etwas verändert hat. Trotzdem teste ich weiter, habe bis jetzt keine nachteile davon. Es riecht einfach nur traumhaft.

  • 14.11.10 - 21:20 Uhr

    von: berlinerbecks

    zu der frage, ob mir die silikone über Jahre benutzt geschadet haben oder nicht kann ich nur klar sagen: Ja, haben sie!
    Ich hatte “immer mal wieder” schlimmen Juckreiz auf der Kopfhaut, zeitweise leichte, teilweise extreme Schuppen. Hautarzt empfahl mir nur die Kopfhaut ab und zu einzucremen und Schuppenshampoo zu verwenden. Das bestgetestetste half ein paar Wochen, danach nicht mehr. Also stieg ich wieder um. anfangs wars ok, dann wieder nicht so. so ging es mit allen möglichen Produkten hin und her und zeitweise war alles unkompliziert, dann mal wieder katastrophal. Nachdem ich nun hier das ganze Thema Silikone mal hörte, googlete ich weiter und verstand plötzlich, warum mein Frisör das Problem immer so schnell in den Griff bekam. Leider hatte ich einen, der Geld machen wollte und mir niocht sagte, was ich machen soll. Jedenfalls habe ich durch Fructis, obwohl ich es in letzter Zeit wieder im Griff hatte, wieder Juckreiz und Schuppen bekommen. Nach der Recherche bin ich meine Haare mit Kernseife durchgegangen. Plötzlich liess sich mein Haar wieder frisieren, der Juckreiz udn die Schuppen waren weg und das komische Gefühl, immer eine Schicht auf der Kopfhaut kleben zu haben auch.
    Ich werde Fructis alle zwei Wochen einmal verwenden, genau wie ich eine Kur verwende, ansonsten gehe ich Montag los mir ein silikonfreies Shampoo holen.
    Zu den Tierversuchen: Ich habe bisher gehört, Garnier testet die Grundsubstanzen an Tieren udn nicht fremde Firmen. Ansonsten liegt es auch in der Macht der Firma, den/ die Lieferanten zu wechseln. Sind ja schliesslich keine Mittelchen drin, die nicht ausgetestet sind, oder? ;-)

  • 14.11.10 - 21:45 Uhr

    von: diesupertollen

    meine friseurin hat mir von fructis abgeraten, da fructis dafür bekannt ist, dass es einen hohen anteil an silikonen hat. sie meinte, auch bei den neuen fructis hat sich das leider nicht geändert. sie meinte, ich solle lieber shampoo ohne silikone nehmen, dass ist viel viel besser für mein haar ….sie meinte, man muss auch heutzutage nicht mehr viel geld ausgeben, sondern es gibt auch schon gute günstige shampoos, z.b. von shauma….habe immer shampoo mit silikonen genommen und habe bisher keine probleme…meine friseurin ist allerdings nicht die einzige, sehr viele meiner mittesterinnen -wie bereits schon einmal hier geschrieben – fragen mich, ob in frucis silikon ist oder nicht…als ich ja meinte, haben auch schon viele verneint, fructis testen zu wollen….da ich bisher keine probleme habe, werde werde fructis weiter benutzen ….das oil repair gefällt mit nicht so, aber das color shampoo finde ich klasse….vor allen dingen riechen meine haare schön und lange…..

  • 14.11.10 - 21:58 Uhr

    von: Rosa_Stern

    Nachdem hier viele gefragt haben, warum ihre Tester lieber kein Silkonhaltiges Shampoo benutzen wollen, hier mal ein paar Nachteile von Silikonen in Shampoos:

    Dadurch, dass diese dünne Silikonschicht die Haare komplett umschließt und somit eine Art “Mauer” bildet, wird in vielen Fällen die Haarstruktur porös, die natürliche Härte & Widerstandsfähigkeit der Haare lässt nach. Oft werden die Haare auch trockener, was man aber nicht merkt, da sich durch das Silikon die Haare weich anfühlen.
    Diese Silikonschicht verhindert außerdem, dass Pflegeprodukte an die Haare bzw. in das Innere der Haare gelangen. Die Pflegestoffe landen auf dem Silkon und können somit ihren Zweck nicht erfüllen.
    Silikone sind schwer bis z.T. gar nicht wasserlöslich. Zu viel Silikon auf den Haaren lässt es immer schwerer werden und schlaff runterhängen.

    Eine Menschen bekommen irgendwann durch diese Silkone auch Schuppen.

  • 14.11.10 - 22:23 Uhr

    von: CocoHH

    Also ehrlich gesagt verstehe ich diese Silikondiskussion überhaupt nicht. Fakt ist ja nun mal, dass die Haare quasi “tot” sind und nicht weiter durch Silikone geschädigt werden. Je länger die Haare, desto “älter” und strapazierter sind sie. Wieso soll man dann nicht Silikone verwenden, um die Cuticula (äußere Schuppenschicht) zu stärken und zu glätten?
    Was an der Kopfhaut mit den Silikonen passiert weiß ich auch nicht, aber so lange meine Haare schöner und gepflegter mit Silikonshampoos sind benutze ich sie auch. Es ist ja nicht so, dass es noch einen ökologischen Aspekt gibt abgesehen von dem schlechten Ruf, der im Internet publiziert wird.

    Was ich damit eigentlich sagen will ist, dass wohl jeder für sich selber ausprobieren muss, ob seine individuellen Haare Silikone vertragen oder nicht. So habe ich das eigentlich auch bei allen Mittestern “gerechtfertig” :)

  • 15.11.10 - 11:36 Uhr

    von: deutzia

    Stimmt es, dass Silikone im Shampoo dafür sorgen, dass die Läuse Schwierigkeiten haben die Nissen anzukleben. Mein Sohn hat nämlich vor kurzem Läuse aus dem Kindergarten mitgebracht und ich habe sofort die gesamte Familie behandelt. Doch bei meinem Mann und mir war nichts zu finden, obwohl unser Sohn jeden Morgen in unser Bett kommt. Kann es am silikonhaltigen Shampoo liegen oder daran, dass wir beide immer viel Wachs und Haarspray in den Haaren haben.

  • 15.11.10 - 12:05 Uhr

    von: ati

    @deutzia:
    Hmm… kann ich leider nicht beantworten – ich werde mich aber erkundigen.

  • 15.11.10 - 12:41 Uhr

    von: Pocahontas

    In meiner Stammapotheke wird demnächst eine Haar- und Kopfhautanalyse durchgeführt. Ich habe mich gleich mal angemeldet und bin schon gespannt, was die zu meinen Haaren sagen. Da kann ich auch direkt beim Experten nachfragen, was es mit den Silikonen auf sich hat. :-)

  • 15.11.10 - 14:00 Uhr

    von: jannisangel

    Ich habe mich bisher auch noch nie mit dem Thema Silikone in Schampoos auseinandergesetzt, tue das nach der hiesigen Dikussion aber seit ein paar Tagen. Also, ich nehme mal an, daß so gut wie alle Schampoos die ich bis jetzt benutzt habe Silikone enthalten. Bisher habe ich eignetlich keine Probleme mit meinen Haare, also anns so schlimm ja nicht sein.
    Aber die Frage ist natürlich, wenn die Silikone jetzt erstmal runter wären, was ist dann? Ich werde jetzt mal ein silikonfreies Schampoo, hab eins von der Eigenmarke der Drogerie meines Vertrauens entdeckt, benutzen und mir den Unterschied ansehen. Werde euch dann berichten.
    Generell aber auch von mir die Frage: Wäre es nicht sinnvoll, schon aus rein komerziellen Gesichtspunkten, die Fructis Schampoos ohne Silikone anzubieten? Immerhin kaufen offensichtlich doch viele Leute die Schampoos aus diesem Grund nicht. Da würde ich es mir als Firma doch überlegen, ob es nicht irgendwie machbar ist, wenn ich eh schon was Neues entwickle. Selbst wenns ein paar cent mehr kostet, das lohnt sich doch.

  • 15.11.10 - 14:49 Uhr

    von: flowere

    Jetzt ist mir auch klar, warum ich trotz Ticket abgelehnt wurde: Weil ich nie und nimmer ein Shampoo mit Silikonen verwenden würde. Mir haben Silikone die Haare total kaputt gemacht. Bin auf Anraten meines Friseurs auf komplett silikonfreie Produkte umgestiegen (also auch ohne wasserlösliche Silikone). Am Anfang waren meine Haare furchtbar: strohig, schwer zu kämmen, stumpf. Aber das habe ich durchgehalten und nach ein paar Wochen waren meine Haare wie verwandelt: Fülliger, sehen gesund aus, seidig usw.

    Klar, legen die Silikone eine “Schutzschicht” um das Haar. Dadurch kommen aber auch keine pflegenden Substanzen aus Haarkuren etc. (wenn silikonfrei) an das Haar. Das kann gut gehen. Aber gerade bei langen Haaren sollte man sich das gut überlegen, den gerade die brauchen besonders viel Pflege um schön zu bleiben!

    Silikonfreie Produkte sind keinesfalls teurer. Man muss nur genauer auf die Inhaltsliste schauen.

    P.S. In vielen teuren Friseurprodukten sind auch Silikone!!!

  • 15.11.10 - 14:56 Uhr

    von: flowere

    Habe gerade noch ein wenig quergelesen und bin doch SEHR verwundert, dass einige, obwohl sie mit dem Shampoo schlechte Erfahrungen gemacht haben, es weitertesten. Ich gebe einem Shampoo zwei bis maximal drei Haarwäschen. Wenn ich dann nicht zufrieden bin, dann fliegt es in den Müll oder ich verschenke es an jemandem. Aber kein Test der Welt würde mich dazu bringen, Shampoo zu benutzen, von dem ich Schuppen oder fettiges Haar bekomme!!!

  • 15.11.10 - 15:21 Uhr

    von: Minimausi86

    Also über Silikone hab ich mir bisher keine gedanken gemacht, hab eigentlich schönes Haar, das auch nicht schnell oder leicht fettet. Bekomme nur ab und zu mal mit der Zeit Spliss. Ich finde die Schampoos von Fructis ganz gut, aber klar wenn die meisten Kunden lieber Schampoo ohne Silikone haben wollen dann schau ich doch das ich das irgendwie möglich mach.

  • 15.11.10 - 16:00 Uhr

    von: turtle30

    @flowere

    So seh ich das genauso. Hab Oil repair 2x getestet und mein Haar wurde superschnell fettig und ich bekam Kopfhaut jucken.

    Das Glättungsshampoo hab ich ebenfalls 2x getestet und nicht für mein Haar geeignet befunden. Jetzt hab ich die Flaschen verschenkt und teste nicht mehr.

  • 15.11.10 - 17:13 Uhr

    von: boca_carioca

    Ha, das hätte ich ja echt nicht gedacht, dass das mit den Silikonen so ein Thema ist… mir war das gar nicht bewusst, aber einige meiner Kolleginnen hatten das auch diskutiert. Mir isses wurscht! Hauptsache, die Haare riechen gut und sehen nicht scheiße aus nach dem Föhnen! :-) und das tun sie nicht mit Fructis!!

  • 15.11.10 - 20:27 Uhr

    von: Steppi1985

    Nun habe ich meine Haare das 6.mal mit dem Glättung & Seideglanzshampoo gewaschen. Ich muss sagen, ich bin leider nicht zufrieden damit und würde es mir auch nicht wieder kaufen. Die Verpackung finde ich nicht anders wie die früheren Fructisshampoos, den Duft des Glättungsshampoos finde ich auch nicht anders. Der Test nach den 1 – 2 mal waschen, war ich noch begeistert. Aber mittlerweile erkenne ich absolut keine Glättung. Meine Haare fühlen sich zwar weicher an, und sehen teilweise auch glänzender aus. Außerdem fühlen sie sich schon am ersten Tag nach der Wäsche fettig an. Das bin ich eigentlich nicht gewöhnt. Außerdem finde ich das Thema der Silikone ganz schön heftig. Wie unwissend man eigentlich Produkte regelmäßig verwendet und man denkt die ganze Zeit ach ist das toll.
    Ich benutze Fructis Shampoo seit Jahren. Nur selten habe ich das SHampoo für einen Test gewechselt und fand immer alle anderen ungeeignet. Wahrscheinlich ist das jetzt die Lösung, dass sich mein Haar an die Silikone gewöhnt hat. Wer weiß? Außerdem wundert mich, wie man Werbung mit natürlichen Inhaltsstoffen machen kann, wenn Silikone enthalten sind. Sind die etwa natürlich? Als Brustimplantate spricht man auch nicht mehr von natürlichen Brüsten.
    Ich teste die Shampoos jetzt nicht mehr weiter, weil ich einfach mit dem Ergebnis nicht zufrieden bin. Ich werde sie verschenken und hoffe jemanden eine Freude zu machen. Allerdings finde ich es jetzt mit dem ganzen Silikonwissen schwer die Proben an meine Freunde/Bekannte zu verschenken. Bisher hat es keinen interessiert was dort drin ist, aber ich denke wenn ich Ihnen das näher erklären würde, würden die meisten nicht testen wollen.

  • 15.11.10 - 21:45 Uhr

    von: The_Girl

    Ob in einem Shampoo Silikone sind oder nicht, hat mich ehrlich gesagt noch nie interessiert. Aber gut zu wissen, für was diese eigentlich da sind. Ich habe vor kurzem allerdings des Duftes wegen ein Shampoo gekauft, wo “ohne Silikone” drauf stand. Ich fand, das genau dieses Shampoo sich nicht so schön im Haar verteilen ließ. Kann das dann auch mit den Silikonen zusammen hängen?
    Was mich wundert ist, das manche fettige Haare von den Shampoo´s bekommen. Wie geht das? Liegt das an den Haaren der einzelnen oder wirklich am Shampoo? Weil ich finde ja, dass sich das Haar nach der Wäsche einfach toll anfühlt. Seidig, weich…
    Auch aus meinem Bekanntenkreis hat noch keine geäußert, das die Haare fettig oder schuppig werden. Und auf die Silikone wurde ich auch noch nicht angesprochen.

  • 15.11.10 - 22:42 Uhr

    von: Tamigirl

    Also ich kann mich den Meinungen hier auch anschließen. Meine Haare waren nach den Wäschen mit Glättung und Seidenglanz am nächsten Tag auch strähnig/fettig, was sie sonst nicht sind!Das war sehr enttäuschend!!!Zwar nach der Wäsche wunderbar weich, aber dafür die Überaschung am nächsten Tag nicht so toll…Das Oil Repear ist da schon deutlich besser!Damit sind meine Haare wie gewohnt.Jedoch finde ich das Thema Silikon hier auch nicht so toll.Von meinen Frisör habe ich gehört, dass das nicht gut ist!Ich würde zwar jetzt deswegen nicht ausschließen, dass ich so ein Shampoo nicht kaufen würde, denn wenn ich damit gut zurecht komme, kaufe ich es,ABER ich finde es nicht ok damit zu werben,dass nur natürliche Inhaltsstoffe in den Shampoos sind. Das ist dann eigentlich eine Veräppelung bezgl des Käufer,denn erst auf den 2.Blick muss er wieder herauslesen, dass da doch Silikon enthalten ist. Das enttäuscht mich von Fructis!

  • 16.11.10 - 00:00 Uhr

    von: brightangel1

    Ich habe leider keine Besserung dadurch erzielt, Fructis nur bei jeder 2. Wäsche zu nutzen, meine Kopfhaut juckt weiter… :(
    jetzt sehe ich zu, dass ich meinen Kopf “entsilikone” und nehme mein altbewährtes Shampoo…
    Fructis ist bei mir leider durchgefallen…

    @Tamigirl: Fructis wirbt ja nicht damit, NUR natürliche Inhaltsstoffe zu enthalten, sondern MIT natürlichen Inhaltsstoffen zu pflegen – schließt das Beimengen von Silikonen usw. also nicht aus, sonst wäre es ja Betrug! Aber ich finde es auch sehr Verbraucher verwirrend, nur damit zu werben…und außerdem bin ich davon überzeugt, dass auch der Durft nicht nur aus natürlichen Komponenten besteht…

    Ich bin sehr gespannt, was Garnier aus der Testreihe mitnimmt… ;)

  • 16.11.10 - 01:38 Uhr

    von: RELee

    Seit Jahren treuer Fructiskunde und werde es auch bleiben!
    Weiter so!!!

  • 16.11.10 - 11:13 Uhr

    von: Antonella1025

    nach 20.000 shampoo versuchen nun oil & repair absolut für mich entdeckt! besser gehts nicht!!

  • 16.11.10 - 11:31 Uhr

    von: eumel15

    Ich finde es wirklich schwach, dass auf die Fragen über Tierversuche gar nicht eingegangen wird!
    Und der Verbraucher hier ganz klar versucht wird zu täuschen!

  • 16.11.10 - 13:12 Uhr

    von: wahlfraenggin

    Also meine Haare sind gefärbt und gestränt und sonst eher trocken und spröde. Habe als erstes zum Color-Schutz Schampoo gegriffen. Mit zähem Gel hatte ich keine Probleme, auch nicht mit dem Öffnen der Flasche. Aber auch ich hatte den Effekt, dass es strähnig und fettig aussah. Die Frisur hielt nicht mehr, selbst ultrastarkes Haarspray hat nicht mehr gehofen. Wie wird das erst bei Oil & Repair aussehen… Leider würde auch ich es nicht kaufen, da sich das Problem nur verlagern würde aber nicht lösen. Sehr schade, finde Fructis sonst super. Großer Pluspunkt ist auch für mich der feine Geruch. Probiere trotzdem als nächstes Oil and Repair. Man weiß ja nie…

  • 16.11.10 - 13:22 Uhr

    von: snoopy2311

    Ich bin bis jetzt mit dem Shampoo zufrieden, habe mich für das Oil & Repair entschieden. Ich verwende es aber auch nicht jeden Tag, sondern habe immer mehrere Shampoos zu Hause, die ich immer abwechselnd benutze, da meine Haare sonst auch nicht mehr so schön fallen etc., wenn ich immer das gleiche Shampoo nutze.
    Mit den Silikonen habe ich mich noch gar nicht weiter auseinandergesetzt, aber das ist wirklich ein sehr interessantes und anscheinend auch umstrittenes Thema. Da möchte ich defintiv auch noch mehr drüber wissen.
    Auch zum Thema Tierversuche wären weitere Infos toll bzw. notwendig, da ich persönlich auch kein Produkt unterstützen möchte, das dafür verantwortlich ist, dass Tiere dabei zu Schaden gekommen sind. Das dürfte in der heutigen Zeit einfach nicht mehr passieren.

  • 16.11.10 - 14:53 Uhr

    von: ati

    @deutzia: Es wäre zumindest möglich. Das Silikon sorgt ja für eine glatte Schicht auf dem Haar. Da ist es schon schwieriger, als kleine Laus da was dran festzukleben. :-)

  • 16.11.10 - 20:58 Uhr

    von: Puffel780

    Man das sind ja heftige Sachen die ich hier lese. Leider juckt bei mir auch die Kopfhaut, die Haare an sich sind schon weicher und leichter kämmbar, aber es sollte doch alles stimmen. Werde die Diskussionen weiter verfolgen.

  • 17.11.10 - 09:33 Uhr

    von: Mayenhof

    Interessant wäre zu erfahren, welche Art von Silikonen in Fructis enthalten sind. Ich habe gestern mit meiner Freundin, die Friseurmeisterin ist, gesprochen und sie hat mir erklärt, dass es Silikone gibt, die sich zwar um das Haar legen und es geschmeidig und kämmbar machen, die sich aber wieder auswaschen lassen. Aber es gibt auch Silikone, die zwar den gleichen Effekt erzielen, die sich allerdings nicht mehr aus dem Haar waschen lassen! In diesem Fall hat man dann auch Probleme mit Dauerwellen, die nicht mehr so gut halten oder mit Farbe, die sich nicht mit gewünschtem Ergebnis auftragen lassen.

    Ich bin jetzt doch ein bißchen verunsichert, da ich sowohl Dauerwellen als auch Strähnchen habe.

  • 17.11.10 - 18:37 Uhr

    von: Papillion77

    Hallo,
    ich habe mal gehört das es nicht gut ist sich die Haare mit Shampoos zu waschen die Silikone enthalten, wenn man sich die Haare färben möchte, da ansonsten die Farbe nicht gleichmäßig angenommen wird. Stimmt das? Wie soll man denn seine Haare vor der nächsten Coloration waschen da doch fast alle Shampoos Silikone enthalten? Und wie ist das mit der Spülung? Muss die auch immer Farbschutz enthalten oder reicht es wenn das Shampoo den Farbschutz garantiert?

  • 17.11.10 - 20:26 Uhr

    von: Blubber16

    Auf die Silikone hat mich meine eine Freundin auch als erstes angesprochen, als ich die Marke nannte. Sie meinte Fructis würde sie sonst nie verwenden, da die enthaltenen Silikone schädlich sind.

  • 17.11.10 - 20:39 Uhr

    von: JacquiS

    ich finde auch nicht ganz so gut, dass in den Shampoos Silikone enthalten sind. Obwohl man ja sagt, dass sie die Harre geschmeidiger machen, bekomme ich von den Fructis Shampoos trockene, spröde Haare und werde wohl wieder auf mein voriges Shampoo wechseln müssen.

    Was fettige Haare angeht, ist Oil Repair ganz schlecht, weil man da wenn man zu fettigen Haaren neigt, schon am Abend wieder einen fettenden Ansatz hat, aber kein Wunder bei den Ölen.

  • 18.11.10 - 07:23 Uhr

    von: darkcall

    Ich bin grad etwas stutzig geworden…ich habe ziemlich zu Projektbeginn einen Gesprächsbericht geschrieben unter anderem mit der Frage nach Silikonen im Shampoo…weil ich so oft drauf angesprochen wurde.
    Dieser wurde mir beantwortet das keine Silikone mehr drin sind…und jetz lese ich hier das sie sehr wohl enthalten sind?!
    Jetzt bin ich verwirrt…was denn nun?
    Weis jetzt gar nicht was ich weiter geben soll an meine Mittester??

  • 18.11.10 - 14:17 Uhr

    von: jacky1982

    hmhm das klingt ja alles kompliziert.
    silikone? ja nein warum und wozu :(
    dabei kam das shampoo hier so gut an, jedenfalls vom geruch und dem gefühl danach! schön und leicht kämmbar und fand meine haare auch endlich gebändigt und glätten klappte schneller!
    mhm ANTWORTEN??!

  • 18.11.10 - 16:30 Uhr

    von: MouseHouse

    Das mit den Silikonen klappt bei meinem Haar nicht. Verwende ich nur das Shampoo ist es ein Kampf meine Haare durchzukämmen. Die werden wie Stroh. Schade, das es bei mir nicht zu wirken scheint.

  • 18.11.10 - 21:28 Uhr

    von: Miku

    Ich habe auch eine Frage zu den Silikonen. Es heißt, alles was mit ….medicone endet, sind Silikone. Bei dem Shampoo Glättung und Seidenglanz habe ich nichts bei den Inhaltsstoffen mit …medicone gefunden. Gibt es für Silikone noch eine andere Bezeichnung?

  • 19.11.10 - 10:13 Uhr

    von: Tamigirl

    Also, weiß jetzt schon etwas mehr bezgl dem Theam Tierversuche?
    Es wäre echt mal angebracht von Fructis sich hier darüber zu äußern, da jetzt schon öfter von Testern diese Frage aufgekommen ist!

  • 19.11.10 - 10:19 Uhr

    von: Tamigirl

    Ich meinte natürlich, OB jemand schon etwas mehr weiß ;-)

  • 19.11.10 - 10:56 Uhr

    von: car088

    So wie es aussieht, muss was dran sein an unseren Vermutungen, dass Tierversuche durchgeführt werden und Silikone das Haar schädigen, sonst hätte Fructis schon längst eine Antwort geliefert…..

  • 19.11.10 - 11:33 Uhr

    von: MiriBa

    hmmm das ist echt merkwürdig.

  • 19.11.10 - 20:59 Uhr

    von: fossy2000

    Ich finde es interessant, dass sich so viele über Silikone im Shampoo aufregen, sie aber täglich auf Gesicht oder Körper auftragen. Silikone sind auch in Cremes und Bodylotions enthalten. Da habe ich komischerweise noch nicht so viel Kritik zu gehört?!

  • 20.11.10 - 11:59 Uhr

    von: blenda01

    Mein Freund neigt extrem zu fettigen Haaren.. Da stand er also neulich mal wieder unter der Dusche, sein Shampoo leer, und hat sich am Oil Repair vergriffen… Und: Er ist vollkommen begeistert! Über Kämmfähigkeit etc. kann ich nix sagen, da er recht kurze Haare hat, aber normalerweise kann er morgens nach dem Aufstehen noch nichtmal ohne Kappe zum Bäcker gehen und seit er Fructis benutzt, hat sich das deutlich gebessert!

  • 20.11.10 - 17:07 Uhr

    von: maus387

    Hmm… Also diese ganzen Kommentare zum Thema Silikone beunruhigen mich schon ein wenig.
    Wenn das wirklich die Haare “einschließt” finde ich das ganze nicht mehr so lustig.
    Was bringt es mir denn, wenn meine Haare dann schön glänzen, aber eigentlich total kaputt werden.
    Klar ist es nicht schädlich und man wird bestimmt auch nicht krank davon.
    Aber wie werden meine Haare denn aussehen, wenn ich dann ein Schampo ohne Silikone hab und sich mit der Zeit das Silikon rauswäscht? Dann vermuten bestimmt viele, dass es an dem “neuen” Schampo ohne Silikone liegt, dass die Haare dann so aussehen (was ja nicht stimmt).
    Ich glaub ich muss mich da nochmal genauer darüber informieren und dann entscheiden, ob ich die Fructis-Flaschen wirklich alle aufbrauchen soll…

  • 21.11.10 - 10:36 Uhr

    von: flowere

    Zur Frage mit den Inhaltsstoffen. Die meisten Silikone enden mit -cone. Im Internet finden sich aber Listen aller Silikone, da es auch Ausnahmen gibt. Finde es schade, dass Shampoos/Kuren ohne Silikone nicht ausgewiesen werden.

  • 21.11.10 - 13:02 Uhr

    von: car088

    Also soviel ich weiß, werben die meisten Hersteller schon damit, wenn sie KEINE Silikone in ihren Shampoos verwenden. Da steht dann groß und fett “ohne Silikone!” auf den Flaschen. Wenn nichts drauf steht, sind sie zu 90% mit Silikonen.

  • 21.11.10 - 18:04 Uhr

    von: luthin

    also dem, dass die schampoos die haare nicht beschweren usw. muss ich widersprechen. ich hab das glättung und seidenglanzschampoo verwendet und meine haare sind wesentlich schneller fettig geworden als sonst.

  • 21.11.10 - 19:03 Uhr

    von: monsense87

    hier ist ja schon das thema silikone ja-nein angesprochen worden.
    ich denke dazu: das haar ist tot, was sollten silikone da noch schaden? in diesem zusammenhang: ich habe recht lange haare (84cm nach sss) und benutze das oil-repair-shampoo. die darin enthaltenen silikone sorgen bei mir aber nicht für genug kämmbarkeit, so daß ich zusätzlich noch eine spülung benutzen muß. das ist nervig, kostet zeit und geld. wenn ohnehin silikone im shampoo sind, könnte man die “dosis” nicht etwas erhöhen (in etwa auf ein niveau der handelsüblichen 2in1-shampoos), um auch den langhaarigen die freude am haarewaschen und frisieren zu erhalten?

  • 21.11.10 - 19:49 Uhr

    von: Jultschen

    Der Aussage, dass die Haare nicht schnell fetten, kann ich nicht zustimmen. Ich habe bereits alle drei probiert und mich hat bis jetzt nur das Oil Repair Shampoo übrzeugt. Beim Color Schutz Shampoo habe ich schon am nächsten Tag, auch wenn ich mir die Haare am Abend zuvor gewaschen habe, einen fettigen Ansatz gehabt. Nicht besonders schön :-( .

  • 22.11.10 - 12:15 Uhr

    von: silvihan

    Ich bin zwar nicht für das Projekt ausgewählt worden, aber ich lese ab und zu die Kommentare.
    SILIKONE sind das Schlimmste was man seinen Haaren antun kann.
    Die legen sich auf die Haare wie ein Film und bekommt man nicht mehr rausgewaschen. Ein guter Friseur wird von sowas abraten. Nach ein paar Haarwäschen wirkt das Haar fettig und beschwert. Dann bringt es auch nichts das sie sich leichter kämmen lassen.

  • 22.11.10 - 15:00 Uhr

    von: Spinatwachtel

    Ich hatte ein Ticket, hab mich aber nicht fürs Projekt beworben, weil Fructis bei mit schon vor Jahren durchgefallen ist. Ich habe hüftlange Haare und mich schon durch etliche Shampoomarken durchgewaschen, weil hier, obwohl ich ansonsten unempfingliche Haut habe, ganz oft Probleme auftauchten, Der Kopf juckt, ich bekommen Pickelchen an Haaransatz Nacken und auch auf dem Rücken, genau da, wo die Haare beim Waschen auf der Haut liegen. Und die Fructis Serie hat hier einen besonders negativen Eindruck bei mir hinterlassen. Jucken, fettige Haare, Schuppen, Pickelchen, das ganze Programm!
    Wenn ich nun die Kommentare lese, fühle ich mich bestätigt. Durch Ausprobieren bin ich übrigens zufällig auf Produkte gestoßen, die mir keine Probleme verursachen.

    Alle silikonfrei. Zufall????

  • 22.11.10 - 15:13 Uhr

    von: Spinatwachtel

    Muss gerechterweise aber auch zugeben, dass ich auch mit einigen explizit als slilkonfrei ausgewiesenen Produkten die gleichen Probleme hatte.

  • 24.11.10 - 10:14 Uhr

    von: monsense87

    ich habe normalerweise keine probleme mit silikonhaltigen shampoos oder spülungen. aber es gibt natürlich auch verschiedene “arten” silikone, vielleicht tun manche dem haar schlechter als andere?
    silikonfreie shampoos hab ich noch nicht ausprobiert, ich sah bisher keine notwendigkeit darin :-)
    fructis werde ich auch nicht wieder verwenden, da ärgere ich mich nur über das ergebnis.

  • 24.11.10 - 15:05 Uhr

    von: flowere

    Es steht nicht auf allen silikonfreien Produkten das auch drauf. Auf meinen aktuellen Produkten steht nichts, obwohl ich die Inhaltsstoffe mit einer Silikonliste abgeglichen habe, also definitiv keine drin sind.

  • 13.12.10 - 17:48 Uhr

    von: ginger90

    Hallöchen,

    also ich denke es kommt bei den Schampoos nicht darauf an, ob silikone drin sind, sondern wieviele. Auch ich hatte Probleme bei den Schampoos mit der Kopfhaut, hatte wahnsinnige Schuppen und Juckreiz. Am Samstag hatte ich einen Frisörtermin, bei dem ich es mir nicht nehmen lassen hab da mal nachzufragen. Jedes Haar und jede Kopfhaut ist anders und reasgiert anders. Also wie gesagt, auch meine Frisöse bestätigte mir, dass es NICHT darauf ankommt ob silikone drin sind, sondern wie viele.

  • 14.12.10 - 12:56 Uhr

    von: CurlyKA

    Ich habe das Problem, dass meine Haare mit “Silikon-Shampoo” nur direkt nach dem Waschen schön aussehen. Ich habe Naturlocken und muss sie von der Haar-Struktur und der Kopfhaut her nur etwa 1-2x pro Woche waschen. Bereits nach einigen Stunden bzw. am nächsten Tag nach der Anwendung von Sil-Shampoo fühlen sich meine Haare fettig an, wirken beschwert, das Volumen ist raus und die Locken fallen zusammen bzw. hängen sich aus.